Kinderheilpraktiker

Kinderheilpraktiker

Seminarorte Kinderheilpraktiker


Ganzheitliche Sicht...
An der Schulmedizin wird häufig kritisiert, dass sie den Blick für den Menschen als ganzheitliches System verloren hat. Der Heilpraktiker lehnt es ab, nur bestimmte Organe des menschlichen Körpers oder nur einzelne Symptome isoliert zu betrachten und zu therapieren. Nach seiner Auffassung erklärt sich jede Krankheit ganzheitlich, die Therapie muss folglich ganzheitlich den Körper des Patienten, seine Seele, sein physisches und psychosoziales Umfeld und seinen Geist einbeziehen.

Kinderheilpraktiker

… mit Schwerpunkten
Wir stellen in vielen erfolgreichen Heilpraktiker-Praxen Therapieschwerpunkte oder Spezialisierungen fest. Solche Praxen erfreuen sich eines besonders guten Zulaufs, die Patienten fühlen sich mit ihren Problemen beim Spezialisten am besten aufgehoben.

Rückenwind für den erfolgreichen Start ins Berufsleben
Paracelsus bietet diverse Möglichkeiten, sich auf bestimmte Problembereiche gezielt vorzubereiten. Fachausbildungen bieten Gelegenheit, mehr handwerkliches Können zu erwerben. Wir wollen damit auch Gelegenheit bieten, Begabungen, Erfahrungen und Neigungen zu nutzen. Und wir wollen unseren Studierenden durch spezifisches Fachwissen von Anfang an Rückenwind für einen erfolgreicheren Start in’s Berufsleben mitgeben.

Mehr Gefühl für Kinder
Kinderheilpraktiker Kinder als Patienten stellen die Heilkunde vor ganz besondere Probleme. Im Kindesalter werden psychisch und gesundheitlich die Weichen gestellt für ein Leben in Gesundheit oder ein Leben belastet mit gesundheitlichen Problemen. Das rechtzeitige Erfassen und Einordnen von kindlichem Fehlverhalten und Gesundheitsstörungen ist daher ungeheuer wichtig, ebenso wie eine wirklich ursachenbezogene und naturkonforme Therapie, die auf Chemotherapeutika verzichten muss, wo immer dies möglich ist. Kinder leiden immer häufiger an Gesundheitssörungen, deren Ursachen oft nicht genau bekannt sind, aber im Bereich toxischer Einwirkungen der Umwelt (z.B. Radioaktivität, Strahlensmog, Chemikalien) und einer immer weniger kindgerechten sozialen Umfeldsituation (Stress, Fernsehen statt erzieherischer Anleitung, Konsum statt liebevoller Zuneigung usw.) vermutet werden müssen. Schulmedizinische Methoden sind hier oft wirkungslos oder gar kontraindiziert.

Kinderheilpraktiker

Naturheilkundliche Kindertherapien, die „sanfte Medizin"
Wo sind die Vorteile naturheilkundlicher Therapiekonzepte angebrachter als in der Kinderheilkunde. Mit naturkonformen Reizen wird die Abwehrkraft des kindlichen Organismus stimuliert, die „sanfte Medizin" spielt hier ihre Vorteile gegenüber der chemiebetonten Schulmedizin besonders wirkungsvoll aus, aber nur dann, wenn der Therapeut die Erfolgsrezepte der Kinderheilkunde beherrscht. Anamnese, Diagnostik und Therapie der speziellen Phänomene der Kinderheilkunde sind Ausbildungsziel in diesem Lehrgang. Die Erfolgsrezepte aus sich ergänzenden Therapiekonzepten wie Ohrakupunktur, Homöopathie, Schüßler Salze, Pflanzenheilkunde, Aromatherapie, Massagetechniken, Wickel, Bach-Blüten u.v.m. sind Gegenstand der Ausbildung.

Kinderheilpraktiker

Psychotherapeutische Komponente
In der Kinderheilkunde spielen die seelisch-geistigen und sozialen Umfeldfaktoren eine noch größere Rolle als bei erwachsenen Patienten. Kinder und Heranwachsende haben oft auch größere Schwierigkeiten, ihre eigenen Probleme einzuordnen und zu artikulieren und bei der Anamnese und Therapie mitzuwirken. Der Therapeut muss auf all diese Probleme durch seine besondere Begabung und eine spezifische Ausbildung gut vorbereitet sein. Die Fachausbildung räumt diesem Bereich den angemessenen Platz ein und bereitet so die Absolventen bestens auf die spezielle Problematik vor.

Mehr Kompetenz auch für andere Berufe
Neben der klassisch-klinischen Arbeit müssen wir auch den Anwendungsmöglichkeiten der naturheilkundlichen Kinderheilkunde außerhalb der heilkundlichen Tätigkeit Beachtung schenken. So bereitet der Lehrgang ebenso auf die naturheilkundliche und beraterische Betreuung von Kindergärten vor, die nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vermehrt bereitgestellt werden müssen. Daneben sind viele Anwendungsprofile für das hier erworbene Wissen denkbar. Der Lehrgang der Paracelsus Schule ist konsequenterweise auch offen für Interessenten aus anderen Bereichen für berufliche oder private Nutzungsmöglichkeiten

Die Ausbildung
Die Ausbildung umfaßt ca 216 Unterrichtsstunden, die durch die örtliche Paracelsus Schule individuell terminiert werden.

Sie umfaßt die Schwerpunkte:

Kinderheilpraktiker Lehrplan (Beispiel)

Eignung für das Studium

Persönliche Voraussetzungen:
Die Entscheidung für die Kinderheilpraktiker-Fachausbildung sollten Sie dann fällen, wenn Sie folgende Fragen eindeutig mit "ja" beantworten können:

Durchführungsorte
Bitte erkundigen Sie sich bei der örtlichen Paracelsus Schule, wo in Ihrer Nähe diese Fachausbildung angeboten wird. Durch die zeitliche Konzentration kann die Ausbildung auch sinnvoll mit auswärtiger Unterbringung durchgeführt werden, preiswerte Unterkünfte weist der Studienleiter auf Wunsch gerne nach.

Kinderheilpraktiker

Studiengebühren
Die Gebühr kann auf Antrag auch in Raten bezahlt werden. Bitte informieren sie sich näher bei dem Studienleiter in Ihrer Nähe.

Anmeldung
Bewerben Sie sich bitte beim Studienleiter, am besten in einem persönlichen Gespräch.

Noch Fragen?
Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin bei Ihrem örtlichen Paracelsus-Studienleiter, der Ihnen gerne mit weiteren Informationen behilflich sein wird.

Die Fachfortbildung schließt mit einer Prüfung ab.

Die nächsten Seminare und Ausbildungstermine zum Thema Kinderheilpraktiker bei Paracelsus:

 

Ihr Browser unterstützt kein JavaScript !

Bitte aktivieren Sie die JavaScript-Unterstützung in Ihrem Browser, weil Ihnen sonst keine Navigation auf unseren Seiten möglich ist.