Traditionelle Chinesische Medizin

Als traditionelle chinesische Medizin, oder TCM wird jene Heilkunde bezeichnet, die sich in China seit mehr als 2000 Jahren entwickelt hat. Zu den Heilverfahren der TCM gehören deren Arzneitherapie, die Akupunktur inkl. Moxibustion (Erwärmung von Akupunkturpunkten). Auch diverse Massagetechniken wie Tina Anno und Shiatsu, Bewegungsübungen wie Qigong und Taijiquan und die spezielle TCM Diätetik, die sich am Wirkungsspektrum Arzneien orientiert, gehören zur TCM und werden gerne als die fünf Säulen der Traditionellen Chinesischen Therapie bezeichnet.

TCM in der westlichen Kultur

Die TCM hält, ursprünglich über chinesische Heiler in der Diaspora nun mehr und mehr Einzug auch in westlichen Naturheilpraxen und Kliniken, wenn man von einigen allzu exotischen Rezepturen absieht. Die chinesische Regierung investiert beträchtliche Summen in die wissenschaftliche Erforschung der TCM. Das größte einschlägige Forschungszentrum ist die Chinesische Akademie für traditionelle chinesische Medizin.
Paracelsus gibt in der großen Ausbildung TCM Gelegenheit sich die wichtigsten Verfahren der TCM zu eigen zu machen. Dabei ist ein wichtiger Aspekt die Kompatibilität der lehrgegenständlichen Verfahren und Rezepturen mit unseren westlichen kulturellen Grenzen der Akzeptanz. Mehr über Traditionelle Chinesische Medizin

download

Fachausbildungen & Seminare zum Thema Traditionelle Chinesische Medizin

Wählen Sie Ihre Paracelsus Schule:
Seminar Ort Datum Dozent
Kostenfreier Infoabend: Große Fachausbildung - Traditionelle Chinesische Medizin(TCM) Frankfurt

28.09.2017 HP Markus Rübsamen
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) - Die Zungendiagnostik Rosenheim

30.09.2017 M.A. Janka Regenfelder
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) - WBL - Erkrankungen Tübingen

06.10.2017 HP Gabriele Joos
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) - Die Pulsdiagnostik Passau

07.10.2017 Michael van Gorkom
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) - Ohrakupunktur Kassel

07.10.2017 HP Zwenn Löderbusch
Mehr über Traditionelle Chinesische Medizin

Traditionelle Chinesischer Medizin (TCM) erfolgt zunächst die notwendige Einführung in die Denkweisen, Grundbegriffe und philosophischen Voraussetzungen. In 21 Aufbaublöcken werden jeweils gesonderte Fachthemenkreise besprochen.  Dazu gehören Schmerztherapie, Pädiatrie, HNO-, Sucht-, internistische, orthopädische, gynäkologische und psychosomatische Erkrankungen, Phytotherapie, Moxibustion, Diätetik, Puls- und Zungendiagnose, Ohr- und Schädelakupunktur u.v.m. Kernstück der TCM-Ausbildung ist die praktische Arbeit an Patienten unter Anleitung praxis- und TCM-erfahrener Heilpraktiker und Ärzte.

  Grundausbildung

  • Geschichtliche und philosophische Entwicklung Indikationen allgemein
  • Das Cun–Maß
  • Entstehung und Unterhaltung der Energien Qi, Yin und Yang, Blut, (Xue) Köperflüssigkeiten, (Jin-Ye) Geist, (Shen)
  • Die 8 außerordentlichen Meridiane
  • Die pathogenen Faktoren
  • WHO–Indikationsliste der Akupunktur
  • Kontraindikationen
  • Stichtechniken und Manipulationsmöglichkeiten
  • Die 5 Wandlungsphasen (WuXing)
  • Die 12 Hauptmeridiane (Jing Luo) ihre Umlauffolgen – praktischer Teil
  • Die Extrapunkte
  • Diagnostische Methoden in der TCM
  • Wirkmechanismen der Akupunktur
  • Nadelkunde und steriles Arbeiten
  • Die De–qi Sensation
  • Die Lehre der Zang-Fu
  • Charakteristische Steuerungspunkte der Hauptmeridiane
  • Weitere Punktgruppen Sedations– und Tonisierungsregeln
  • Erarbeitung verschiedener Behandlungsmuster mit praktischem Teil

1. Block: Die Zungendiagnostik

  • Geschichtlicher Hintergrund der Diagnoseform
  • Technik der Zungendiagnostik
  • Beeinflussende Faktoren
  • Medikamente, Nahrungsmittel
  • Falsche Technik
  • Untersuchungskriterien
  • Zungenkörper, Zungenbelag
  • Die Unterzungenvenen
  • Organbezug nach Lokalisation
  • Prognostische Kriterien
  • Ableitung von Behandlungskonzepten nach Auswertung des Zungenbefundes
  • Praktische Übungen

2. Block: Die Pulsdiagnostik

  • Geschichtliche Aspekte der Pulsdiagnose
  • Technik der Pulstastung
  • Beeinflussende Faktoren in der Pulsdiagnostik
  • Organzuordungen an den verschiedenen Pulstaststellen
  • Der physiologische Puls
  • Der pathologische Puls
  • Interpretation der Pulstastung
  • Ableitung von Behandlungsmustern mit gemeinschaftlicher Erarbeitung von Akupunkturpunkt-Kombinationen
  • Viel Raum für praktische Übungen

3. Block: Ohrakupunktur

  • Geschichtlicher Hintergrund der Therapieform
  • Anatomie der Ohrmuschel
  • Nervale Innervation der Ohrmuschel
  • Indikationen, Kontraindikationen
  • Störfelder
  • Kauterisieren der Ohrmuschel RAC (Reflex Auriculo Cardiac)
  • Nadelkunde
  • Samenkörner
  • Mikroaderlass
  • Ohrmuschelmassage
  • Besprechung verschiedener internistischer, orthopädischer, pädiatrischer, gynäkologischer und psychosomatischer Erkrankungen
  • Praktischer Teil

4. Block: Die Moxibustion

  • Geschichtlicher Hintergrund der Brenntherapie
  • Die verschiedenen Zustandsformen des Beifuß
  • Wolle, Zigarre, Kegel, Pflaster
  • Die wärmende Nadel
  • Das Moxabügeleisen
  • Der Moxaofen
  • Der Moxakegel
  • Zwischenauflagen
  • Salz, Knoblauch, Ingwer, Heilerde
  • Behandlungsmuster erarbeiten
  • Viel Raum für praktisches Arbeiten
  • Zubereiten der verschiedenen Zwischenauflagen
  • Übungen zur richtigen Technik der wärmenden Nadel
  • Übungen mit dem Moxaofen und dem Bügeleisen

5. Block: Die Schröpfkopftherapie

  • Geschichtliche Aspekte des Schröpfens
  • Indikationen, Kontraindikationen
  • Kennenlernen der verschiedenen Schröpfkopfmaterialien
  • Nötige Begleitmaterialien
  • Bezugsquellen
  • Trockenes und blutiges Schröpfen (Wundversorgung)
  • Schröpfkopfmassage
  • Schröpfen auf Akupunkturnadeln
  • Schröpfen auf klassischen Akupunkturpunkten
  • Schröpfen auf Kräuterauflagen
  • Anfertigen von Kräuterpasten
  • Erarbeitung praktischer Behandlungsmuster
  • Viel Raum für praktisches Arbeiten

6. Block: Gynäkologie

  • Schmerzen nach Mastektomie
  • Menstruationsstörungen (Amenorrhoe, Dysmenorrhoe, Gebärmutterhämorrhagien, Leukorrhoe)
  • Myome, Zysten
  • Prämenstruelles Syndrom
  • Kreuzschmerzsyndrom der Frau
  • Wechseljahrprobleme (Angstzustände, Unruhe, Rastlosigkeit, Hyperhidrosis, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen, Kopfschmerz – hormonell bedingt)
  • Ungewollte Kinderlosigkeit bei organisch gesunden Partnern
  • Sterilität, Infertilität
  • Schwangerschaft (Hyperemisis gravidarum, Sodbrennen und Erbrechen, Suchtbehandlung in der Schwangerschaft)
  • Spätschwangerschaft (psychisch ausgleichende Gesamtregulation, Schlafstörungen, Angst und Verspannungszustände, Schwangerschaftsinduzierte Ödeme, Karpaltunnelsyndrom, Korrektur der Fetuslage, Rückenschmerz, allgemeine Schmerzzustände, Morphologische Geburtsvorbereitung ab der 36. SSW, Laktationsprobleme, Mastitis, hormonell bedingte Depressionen, Blasenentleerungsstörungen, Tonisierende Akupunktur und Moxibustion zur Kräftigung der Mutter)

7. Block: Internistische Erkrankungen

  • Erkrankungen des Respirationstraktes
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems Erkrankungen des ZNS (überwiegend Symptombehandlung)

8. Block: Orthopädische Erkrankungen

  • Erkrankungen am Bewegungsapparat HWS-BWS-LWS-Ileosakralgelenksbeschwerden
  • Arthrosen der verschiedenen Gelenke
  • Rheumatischer Formenkreis
  • Erkrankungen des Muskel-Sehnen-Bänderapparates

9. Block: Pädiatrie

  • Erkrankungen des Resirationstraktes
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems
  • Hauterkrankungen
  • Kindliche Kopfschmerzsyndrome
  • Hyperaktivität
  • Angstzustände
  • Konzentrations-und Lernstörungen
  • Kinderkrankheiten (für Heilpraktiker: ausgenommen meldepflichtige und Behandlungsverbot nach dem Infektionsschutzgesetz)
  • Gedeihstörungen
  • Probleme in der Pubertät

10. Block: Geriatrie und Gerontologie

  • Probleme des Herz-Kreislaufsystems
  • Arthritische Veränderungen am Bewegungsapparat
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems
  • Rheumatischer Formenkreis
  • Apoplexie
  • Hör- und Sehprobleme
  • Gestörter Schlaf–Wach-Rhythmus
  • Altersbedingte Demenz (Symptombehandlung)
  • Parkinson (Symptombehandlung)

11. Block: HNO-Erkrankungen

  • Akute Disharmoniemuster
  • Chronische Disharmoniemuster
  • Altersbedingte Disharmoniemuster
  • Schwerpunktmäßig Tinnitus
  • Schwindel als Folge von Störungen des Gleichgewichtsorgans

12. Block: Psychosomatische Erkrankungsbilder

  • Schlafstörungen, Angstzustände
  • Leichtere Formen von Depression
  • Hyperhidrosis
  • Allgemeine Unruhe, Rastlosigkeit, Reizbarkeit
  • Hauterkrankungen
  • Nervös bedingte Erkrankungen des Atmungs-, Verdauungs- und Urogenitaltraktes
  • Erschöpfungssyndrome

13. Block: Schmerztherapie

  • Einführung in allgemein schmerzstillende Akupunkturpunkte
  • Spezielle Behandlungsmuster
  • HNO
  • Kopf und Migräne
  • Bewegungsapparat
  • Schmerzen an den Zang-Fu

14. Block: Suchterkrankungen

  • Adipositas
  • Nikotinsucht
  • Leichtere Formen von Alkoholsucht
  • Behandlungsmuster
  • Kombinationstherapie (Ohr- und Ganzkörperakupunktur, Phytotherapie)

15. Block: Schädelakupunktur

  • Geschichtlicher Hintergrund
  • Chinesische Schädelakupunktur
  • Japanische Schädelakupunktur
  • Lokalisationen am Schädel
  • Motorische – sensorische Linie
  • Festlegung der Zang-Fu am Schädel
  • Indikationen, Kontraindikationen
  • Kombination mit Ganzkörperakupunktur beim Erkrankungsbild der Apoplexi
  • Besprechung der Punktauswahl bei verschiedenen Disharmoniemuster der Zang-Fu
  • Praktischer Teil

16. Block: Chinesische Phytotherapie

  • Geschichte der chinesischen Arzneimitteltherapie
  • Behandlungsprinzipien
  • Wurzel und Manifestation
  • Behandlung der Erkrankung anhand von Jahreszeit, Umwelt, individueller Konstitution
  • Traditionelle Strategien
  • Schützen, Brechen
  • Nach unten abfließen lassen
  • Beseitigen, Sedieren, Tonisieren
  • Zusammensetzung der Rezepte
  • Praktische Aspekte
  • Zubereitung und Darreichung eines Dekoktes
  • Besprechung verschiedener Rezepte bei verschiedenen Disharmoniemustern der Zang-Fu
  • Bezugsquellen

17. Block. Die Chinesische Diätetik

  • Geschichte der chinesischen Diätetik
  • Energetisches Temp.-Verhalten verschiedener Lebensmittel
  • Geschmack
  • Funktionskreisbezug
  • Wirkrichtung von Nahrungsmitteln
  • Indikationen, Kontraindikationen
  • Ernährung nach den 5 Elementen
  • Prophylaktisch Erkrankungen der Zang-Fu
  • Kurzporträts wichtiger Nahrungsmittel
  • Erarbeitung von Behandlungstabellen bei verschiedenen Disharmoniemustern der Zang-Fu

18. Block: Injektionsakupunktur und Laserakupunkt-Behandlung

  • Kurze Einführung in die Injektionstechniken
  • Einsatz bei chronischen Erkrankungsbildern
  • Kenntnisvermittlung der Shu-Punkte auf dem Blasenmeridian
  • Erarbeitung von Disharmoniemustern der Zang-Fu
  • Verschiedene Laserarten
  • Indikation, Kontraindikation
  • Handhabung
  • Bezugsquellen
  • Viel Raum für praktische Übungen

19. Block: Grundlagen der chinesischen Philosophie

  • Die historische Entwicklung
  • Die Charakteristik von Yin und Yang
  • Die Fünf Elemente – Grundlagen und Eigenschaften
  • Wechselbeziehungen
  • Die praktische Umsetzung in der chinesischen Medizin

20. Block: Lehrpraxisstunden
Sie lernen unter Berücksichtigung vorausgegangener Diagnosestellung, nach den 8 klassischen Leitkriterien Ba-Gang (Kälte-Hitze, Schwäche-Fülle, Yin-Yang, Innen-Außen) sowie der Zungen- und Pulsdiagnostik, die Behandlung am Patienten unter fachkundiger Anleitung umzusetzen.
Die Behandlungsmuster werden von den Teilnehmern gemeinsam erarbeitet und besprochen. Bei Akupunktur, Moxibustion und Schröpfen kann auf Wunsch Hilfestellung seitens des Dozenten in Anspruch genommen werden.
21. Block: Repetitorium

  • Geschichtlicher und philosophischer Hintergrund der TCM
  • Wissenschaftliche Grundlagen der Akupunktur
  • Grundlegende Theorien der TCM
  • Systematik der Meridiane und Akupunkturpunkte
  • Diagnostik
  • Regeln der Punktauswahl
  • Technik der Akupunktur und Moxibustion
  • Pragmatische Therapie der Innenkrankheiten nach der TCM
  • Therapie nach fachbezogenen Gesichtspunkten
  • Ohrakupunktur
  • Schädelakupunktur
Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.

Sie können das Informationsmaterial jederzeit wieder abbestellen.

Menü