TRAUMBERUF TIERHEILPRAKTIKER

  • Berufsausbildung-THP
Lange, bevor der Gesetzgeber den Tierarzt schuf, gab es ihn schon: den Mann im Dorf, der besonders viel vom Vieh verstand. Er kannte die alten überlieferten Naturheilmittel, verstand die Bedürfnisse der Tiere, wurde gerufen bei schwierigen Geburten, wenn das Vieh keine Milch gab, bei Erkrankungen in Stall und Hof. Heute entdecken wir die artgerechte und natürliche Haltung und Heilung von Tieren wieder neu.

IN DER STADT hält jeder zweite Haushalt mindestens ein Haustier. Immer mehr Menschen wollen ihre Vereinsamung durch die Zuneigung und Gesellschaft eines Tieres durchbrechen. Fast jeder Tierhalter ist bereit, alles zu unternehmen, was nötig ist, um sein Tier gesund zu erhalten und ihm zu helfen. Der Trend wird sich mit zunehmender Technisierung, Denaturierung und Isolation der Zivilisationsmenschen noch verstärken.

AUF DEM LAND regt sich nicht erst seit Hormonskandalen, BSE- u. MKS-Horrorszenarien die Skepsis gegenüber den Auswüchsen unnatürlicher, profitorientierter Massentierhaltung. Medikamentös und durch Krankheitserreger verseuchte Lebensmittel werden vom Verbraucher nicht mehr akzeptiert. Die Kosten hoher Krankheitsanfälligkeit übersteigen rapide die Vorteile der Rationalisierung und Technisierung in der Tierhaltung.

BERUF MIT ZUKUNFT

Tierheilpraktiker sind vertraut mit den artspezifischen Bedürfnissen ihrer Patienten, umsorgen und behandeln sie mit altbewährten, nebenwirkungsfreien Heilmitteln und den vielfältigen Methoden der Naturheilkunde, von der Akupressur bis zur Zellulartherapie. Wichtig sind ihm alle Aspekte einer biologischen, artgerechten, naturkonformen Zucht und Haltung der Tiere denn sie beugt Krankheiten am wirkungsvollsten vor. Die naturgemäße Tierheilkunde sieht sich, genau wie die Naturheilkunde in der Humanmedizin, einem wachsenden Bedarf und großem Interesse gegenüber. Nicht die Symptome kurieren, sondern die komplexen Ursachen der Krankheiten zu erkennen und zu beseitigen ist der Kern der alternativen Tierheilkunde, die immer mehr Tierhalter auch für ihre Tiere wünschen.

Spannendes Einsatzspektrum
Entsprechend der Vielgestaltigkeit der Patienten erwarten den Tierheilpraktiker unterschiedliche und spannende Einsatzgebiete mit täglich wechselnden Aufgaben, z.B.

  • Pferde-, Hunde- sonstiger Tierzucht und -haltung
  • Tierheilpraxen, oft mit mehreren Schwerpunkten z.B. Kleintiere, Großtiere, Vögel, Reptilien, Exoten u.a.
  • Nutztiere, lebensmittelliefernde Tiere, Zootierbetreuung
  • Gesundheitliche Betreuung von Hundestaffeln im Wachgewerbe, bei Polizei, Wehr- und Rettungsdienst
  • Tierheim- und Gnadenhofbetreuung
  • Tierfuttermittelherstellung und -vertrieb
  • Tierhandel, Tierbedarfshandel etc.

Für tierliebende Menschen bietet der Beruf des Tierheilpraktikers interessante und dynamische Möglichkeiten in einem wachsenden Markt

DIE AUSBILDUNG ZUM/R TIERHEILPRAKTIKER/IN

Ausbildung zum Tierheilpraktiker

Ausbildung, Prüfung und Zulassung von Tierheilpraktikern sind gesetzlich nicht geregelt. Paracelsus hat zusammen mit dem Verband Deutscher Tierheilpraktiker e.V. (VDT) anspruchsvolle Standards für die berufsbegleitende Ausbildung in Theorie und Praxis entwickelt. Die Regelstudiendauer beträgt 2 Jahre. Entsprechend Ihren persönlichen Möglichkeiten können Sie die Ausbildung im Wochenend-, Abend-, Tages-, oder im Heim-Kombistudium absolvieren Eine Abschlussprüfung berechtigt die Absolventen dieses Lehrprogramms zur Führung der Berufsbezeichnung "Geprüfter Tierheilpraktiker (VDT)" und zum Eintrag in die Therapeutenliste theralupa.de. Anwärter mit Vorkenntnissen, oder die sich der Ausbildung ganztägig widmen können, haben die Möglichkeit zur Verkürzung der Regelstudienzeit.

Die Zulassung zum Paracelsus Studium ist ab 17 Jahren möglich. Alle nötigen Lehrhefte und Lehrbücher sind im Preis inbegriffen. Planen Sie in jedem Fall den für Sie optimalen Studienablauf im Beratungsgespräch mit Ihrer örtlichen Studienleitung.

Die Angaben von Ustd. und Preisen dienen der Orientierung und können abweichen. Bitte vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin bei der Studienleitung.

LEHRINHALTE UND AUFBAU

Lernziel des Studiengangs ist die Vermittlung biologisch-medizinischer und tierheilkundlicher Fachkenntnisse in Theorie und Praxis zur selbständigen Ausübung des Berufs des Tierheilpraktikers für die Kleintier- und/oder Nutztierheilpraxis.

Beratung & Anmeldung

Wählen Sie hier Ihre Paracelsus Schule und nehmen Sie gleich Kontakt mit dem Studienleiter ihrer Schule auf. Besprechen Sie Ihre Wünsche telefonisch, stellen Sie Ihre Fragen per Mail oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin in der Schule, natürlich kostenlos und unverbindlich, wir freuen uns auf Sie.

Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.

Sie können das Informationsmaterial jederzeit wieder abbestellen.