Dozenten-Vita


HP Rolf J. Eichmüller-Fazekas
Jg. 1966, seit 1998 als Heilpraktiker mit Schwerpunkt Bewegungsapparat niedergelassen. Sein besonderes Interesse gilt volksheilkundlichen Systemen, in denen über die Arbeit am Körper tiefe Reaktionen auch der inneren Organe und der Seele ausgelöst werden. Er sieht den Beruf des Heilpraktikers als Kunsthandwerk und seine Arbeit als Naturheil-Kunst. Dies vermittelt er auch seit 2001 den Studenten der Paracelsus Schulen als Dozent, der nicht nur geduldig fordert, sondern auch fördert. Sein Arbeitsmotto: "Um sich selbst immer wieder zu erden und eine fruchtbare Beziehung zum Patienten aufzubauen, ist es wichtig, dass der Therapeut den Patienten anfasst, ihn berührt, um sich auch von ihm berühren zu lassen. Das ist Hand-Werk."



Paracelsus Heilpraktikerschulen