FAQs - Häufig gestellte Fragen

Wo finde ich meinen persönlichen Studienberater?
Unter dem Punkt "Alle Schulen" in der Menüleiste links ganz oben finden Sie eine Landkarte, auf der alle Paracelsus Schulen eingezeichnet sind. Klicken Sie die Ihnen nächstgelegene an und schon finden Sie Namen, Telefonnummer und andere Details zu Schule und Studienleiter/in.

Ich habe gehört, dass ich ein bestimmtes Alter erreicht haben muss, um die Ausbildung zu machen!
Sie können ab Vollendung Ihres 18. Lebensjahres mit dem Heilpraktikerstudium beginnen. Die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde kann man allerdings erst mit 25 Jahren bekommen. Falls Sie jünger sind, gibt es viele interessante Variationen, diese Zeit zu überbrücken. In der Gesundheitsberatung, im Wellnessbereich etc. kann man, auch ohne Heilpraktiker zu sein, schon viel Gutes tun und dabei auch Geld verdienen.

Ich wüsste gerne, wie teuer die Ausbildung zum Heilpraktiker ist.
Es gibt unterschiedliche Studienformen wie z.B. Vollzeit-, Wochenend- oder Kombistudium. In jeder Studienart sind unterschiedliche Module frei wählbar. Das hat den Vorteil, dass Sie Ihr Studium ganz auf Ihre persönliche Situation abstimmen können. Dafür ist es auf diesem Wege leider nicht möglich, Fragen zur Preisgestaltung zu beantworten. Ihr/e Studienleiter/in gibt Ihnen gerne Auskunft.

Kann ich ein Seminar bei Paracelsus belegen, auch wenn ich keine Heilpraktikerausbildung absolviere?
Selbstverständlich können Sie Seminare auch unabhängig von einer HP-Ausbildung bei Paracelsus belegen.

Wieviele Prüfungen muß man ablegen, um den Beruf Heilpraktiker zu tragen und auch auszuüben?
Sie müssen sich einer amtsärztlichen Überprüfung unterziehen. Diese besteht zumeist aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.

Man hört immer wieder, dass über 90% der Prüflinge durchfallen. Ist das wahr?
Lassen Sie sich von solchen Gerüchten nicht verwirren. Natürlich fällt man durch, wenn man ohne oder mit zu geringer Vorbereitung in die Amtsarztprüfung geht. Es ist auch gut, dass nicht jeder unseren verantwortungsvollen Beruf ohne Weiteres ausüben darf. Wer sich jedoch fundiert vorbereitet, die Prüfungstechnik trainiert und mit kühlem Kopf in die Prüfung geht, wird auch Erfolg haben. Bei Paracelsus werden Sie optimal auf die Prüfung vorbereitet, so dass Sie relativ gelassen dem Prüfungstag entgegensehen können.

Brauche ich ein Vorpraktikum oder andere besondere Erfahrungen oder Kenntnisse, um mit der Heilpraktiker-Ausbildung zu beginnen?
Sie benötigen kein Vorpraktikum zur HP-Ausbildung und auch keine besonderen Erfahrungen oder Kenntnisse. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit Ihrem/r Studienleiter/in und besprechen mit ihm/ihr ausführlich Ihre Fragen über Studienbeginn, Fördermöglichkeiten und Kosten.

Muß ich erst eine Ausbildung zum Heilpraktiker machen, um dann die Ausbildung zur Kinderheilpraktiker beginnen zu können?
Es empfiehlt sich, das HP-Studium mit Erwerb der Kenntnisse in Basismedizin zu beginnen. Nach ca. drei Monaten könnten Sie dann mit dem Modul zur Ausbildung Kinderheilpraktikerin beginnen, so dass beide Studiengänge dann parallel laufen. Das gleiche gilt natürlich auch für den Tier- oder Sportheilpraktiker. Am besten, Sie vereinbaren einen Termin und lassen Sie sich von Ihrem/r Studienleiter/in individuell beraten.

Was sind K2-Lehrgänge und wie gehören Sie in die Ausbildung?
Unter K2-Lehrgängen verstehen wir bei Paracelsus das Ausbildungsmodul, in dem die wesentlichen Behandlungsformen der Naturheilkunde wie Homöopathie, Akupunktur etc. vermittelt werden.

Sollten noch weitere Unklarheiten bestehen, dann wenden Sie sich bitte an Ihre/n persönliche/n Studienleiter/in oder besuchen Sie unser Frage & Antwort Forum. Dort beantworten unsere Experten gerne Ihre Fragen.


 

Ihr Browser unterstützt kein JavaScript !

Bitte aktivieren Sie die JavaScript-Unterstützung in Ihrem Browser, weil Ihnen sonst keine Navigation auf unseren Seiten möglich ist.