Psychotherapie

Psychologische Beratung für Tierheilpraktiker - Modul I - III


Dozent
Dozententeam
Teilnahmegebühr
1.390,00 EUR
Veranstaltungsort
Rehburg-Loccum
Tel.: 0511-388 46 46
Unterrichtstermine
  • Di., 19.02.2019, 10:00-16:00
  • Mi., 20.02.2019, 10:00-16:00
  • Do., 21.02.2019, 10:00-16:00
  • Fr., 22.02.2019, 10:00-16:00
  • Sa., 23.02.2019, 10:00-16:00
  • Di., 07.05.2019, 10:00-16:00
  • Mi., 08.05.2019, 10:00-16:00
  • Do., 09.05.2019, 10:00-16:00
  • Fr., 10.05.2019, 10:00-16:00
  • Sa., 11.05.2019, 10:00-16:00
  • Di., 25.06.2019, 10:00-16:00
  • Mi., 26.06.2019, 10:00-16:00
  • Do., 27.06.2019, 10:00-16:00
  • Fr., 28.06.2019, 10:00-16:00
  • Sa., 29.06.2019, 10:00-16:00
Mehr Termine anzeigen Weniger anzeigen



Download Seminarflyer

Beschreibung

Zunehmend zeigen sich in der Tierheilpraxis die Verflechtungen zwischen Tierhalter und Tier. Was einerseits als enge Verbindung ein Segen sein kann, führt auf der anderen Seite sowohl auf der psychischen als auch auf der körperlichen Ebene zur Übertragung von Störungen und Erkrankungen.

Häufig ist eine dauerhafte Heilung des Tieres ohne
Einbeziehung des Halters nicht möglich.
Erlernt wurde das Wissen über die Krankheiten unserer Tiere, aber mit der psychologischen Beratung des „anderen Endes der Leine“ sind die meisten Tierheilpraktiker überfordert.

Die Ausbildung bietet sowohl Grundlagen und Übungen für ein zielführendes Gespräch mit dem Tierbesitzer als auch weiterführendes Wissen zu psychosomatischen Zusammenhängen, energetischen Interaktionen und lösungsorientierten ganzheitlichen Therapieverfahren.

Modul I:
Das erste Modul bearbeitet die Grundlagen und die psychologische Einordnung des Tierheilpraktikers.
- Abstecken des psychologischen Rahmens
- Die bevorzugten psychologischen Arbeitsbereiche des THP
- Selbsterfahrung
- Einfache ganzheitliche Methoden

Modul II:
Das zweite Modul beinhaltet die Psychosomatik und die Interaktionen zwischen Halter und Tier.
- Seelische Störung wird zur körperlichen Erkrankung
- Analogien führen zur seelischen Wurzel
- Selbsterfahrung
- Energetische Interaktion zwischen Halter und Tier
- Methoden zur gemeinsamen Heilung

Modul III:
Das dritte Modul vertieft das Wissen um Analogien und dient zum
Erfahren der praktischen Anwendung der Methoden.
- Das senkrechte Weltbild
- Seele lebt ewig ?!
- Aufstellungsarbeit für Halter und Tier
- Selbsterfahrung

Alle drei Module enthalten Anteile der Selbsterfahrung, der praktischen Übung des Gelernten sowie in der Praxis gut anwendbare Methoden.

Die Fortbildung richtet sich an Tierheilpraktiker und Anwärter.

Beschreibung

Zunehmend zeigen sich in der Tierheilpraxis die Verflechtungen zwischen Tierhalter und Tier. Was einerseits als enge Verbindung ein Segen sein kann, führt auf der anderen Seite sowohl auf der psychischen als auch auf der körperlichen Ebene zur Übertragung von Störungen und Erkrankungen.

Häufig ist eine dauerhafte Heilung des Tieres ohne
Einbeziehung des Halters nicht möglich.
Erlernt wurde das Wissen über die Krankheiten unserer Tiere, aber mit der psychologischen Beratung des „anderen Endes der Leine“ sind die meisten Tierheilpraktiker überfordert.

Die Ausbildung bietet sowohl Grundlagen und Übungen für ein zielführendes Gespräch mit dem Tierbesitzer als auch weiterführendes Wissen zu psychosomatischen Zusammenhängen, energetischen Interaktionen und lösungsorientierten ganzheitlichen Therapieverfahren.

Modul I:
Das erste Modul bearbeitet die Grundlagen und die psychologische Einordnung des Tierheilpraktikers.
- Abstecken des psychologischen Rahmens
- Die bevorzugten psychologischen Arbeitsbereiche des THP
- Selbsterfahrung
- Einfache ganzheitliche Methoden

Modul II:
Das zweite Modul beinhaltet die Psychosomatik und die Interaktionen zwischen Halter und Tier.
- Seelische Störung wird zur körperlichen Erkrankung
- Analogien führen zur seelischen Wurzel
- Selbsterfahrung
- Energetische Interaktion zwischen Halter und Tier
- Methoden zur gemeinsamen Heilung

Modul III:
Das dritte Modul vertieft das Wissen um Analogien und dient zum
Erfahren der praktischen Anwendung der Methoden.
- Das senkrechte Weltbild
- Seele lebt ewig ?!
- Aufstellungsarbeit für Halter und Tier
- Selbsterfahrung

Alle drei Module enthalten Anteile der Selbsterfahrung, der praktischen Übung des Gelernten sowie in der Praxis gut anwendbare Methoden.

Die Fortbildung richtet sich an Tierheilpraktiker und Anwärter.

Termine, Gebühren, Dozenten

Dozent

Dozententeam

Teilnahmegebühr
1.390,00 EUR

Veranstaltungsort
Rehburg-Loccum
Tel.: 0511-388 46 46

Unterrichtstermine

  • Di., 19.02.2019, 10:00-16:00
  • Mi., 20.02.2019, 10:00-16:00
  • Do., 21.02.2019, 10:00-16:00
  • Fr., 22.02.2019, 10:00-16:00
  • Sa., 23.02.2019, 10:00-16:00
  • Di., 07.05.2019, 10:00-16:00
  • Mi., 08.05.2019, 10:00-16:00
  • Do., 09.05.2019, 10:00-16:00
  • Fr., 10.05.2019, 10:00-16:00
  • Sa., 11.05.2019, 10:00-16:00
  • Di., 25.06.2019, 10:00-16:00
  • Mi., 26.06.2019, 10:00-16:00
  • Do., 27.06.2019, 10:00-16:00
  • Fr., 28.06.2019, 10:00-16:00
  • Sa., 29.06.2019, 10:00-16:00

Jetzt anmelden

Download Seminarflyer




Haben Sie Fragen?

Unsere Studienleitung in Rehburg-Loccum, Frau Monika Heike Schmalstieg berät Sie gerne telefonisch unter 0511-388 46 46, per E-Mail an Hannover@paracelsus.de oder über das Kontaktformular .
Tierheilpraktiker-Akademie Gut Rosenbraken
Am Rosenbraken 12
31547 Rehburg-Loccum
Psychologische Beratung für Tierheilpraktiker - Modul I - III


Empfehlen Sie dieses Seminar Ihrem Freund oder Bekannten



SeminarIdInternet: 2607223119022019/Nummer: SSH31190219

Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.

Menü