Tierheilkunde

Dorntherapie und Breußmassage beim Hund


Dozent
Julia Harmening
Teilnahmegebühr
250,00 EUR
Veranstaltungsort
Rehburg-Loccum
Tel.: 0511-388 46 46
Unterrichtstermine
  • Sa., 07.11.2020, 09:00-16:00
  • So., 08.11.2020, 09:00-16:00
Mehr Termine anzeigen Weniger anzeigen



Download Seminarflyer

Beschreibung

Basierend auf Dorntherapie und Breußmassage für den Menschen, wurde die Behandlung für den Vierbeiner speziell an den Bewegungsapparat des Hundes angepasst.
Fehlstellungen an Becken und/oder Wirbelsäule können beim Hund aus verschiedenen Gründen entstehen: Fehlbelastungen, Schonhaltungen nach Verletzungen oder Erkrankungen, aber z. B. auch plötzliche Bewegungen bei Sport und Spiel können die Statik des Bewegungsapparates schmerzhaft aus dem Lot bringen.

Die Dorntherapie ist eine sanfte, manuelle Behandlungsmethode, mit der Wirbelfehlstellungen einfach, schnell und zuverlässig beseitigt werden. Über reflexzonenartige Effekte wird darüber hinaus Einfluss auf die inneren Organe, die Meridiane und die Psyche genommen.
Die Therapie ist für den Hund insgesamt angenehm; nur beim Lösen einer Funktionsstörung entsteht ein kurzer Druckschmerz, der aber durch vorhergehende Entspannung der umliegenden Strukturen gemildert werden kann. Der Erfolg ist für den Hund sofort spürbar, entsprechend wird die Therapie sehr gut angenommen.

Die entspannende Wirkung der Breußmassage ergänzt die Behandlung an der Wirbelsäule optimal. Die sehr sanfte „Wirbelsäulenmassage“ dehnt und entspannt den Rückenbereich und ist auch als alleinige Behandlungsmethode geeignet.

Seminarinhalt:
• Kurze Einführung: Anatomie des (passiven) Bewegungsapparates
• Indikationen/Kontraindikationen (mit kurzer Einführung Pathologie Wirbelsäule)
• Befundung nach der Dornmethode
• Techniken der Dornmethode
• Techniken der Breußmassage
• Sinnvolle Kombination mit anderen manuellen und alternativen Therapien

Anatomische Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Bedingung für dieses Seminar.
Es richtet sich insbesondere an Tierheilpraktiker (-anwärter), Tiertherapeuten sowie an alle am Thema interessierten Berufsgruppen.

Die Fortbildung kann nur bei ausreichender Belegung von Teilnehmern mit Hunden stattfinden. Entsprechend ist die Zahl der Teilnehmer ohne Hund begrenzt.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung verbindlich an, ob Sie einen sozialverträglichen und versicherten Hund mitbringen.

Beschreibung

Basierend auf Dorntherapie und Breußmassage für den Menschen, wurde die Behandlung für den Vierbeiner speziell an den Bewegungsapparat des Hundes angepasst.
Fehlstellungen an Becken und/oder Wirbelsäule können beim Hund aus verschiedenen Gründen entstehen: Fehlbelastungen, Schonhaltungen nach Verletzungen oder Erkrankungen, aber z. B. auch plötzliche Bewegungen bei Sport und Spiel können die Statik des Bewegungsapparates schmerzhaft aus dem Lot bringen.

Die Dorntherapie ist eine sanfte, manuelle Behandlungsmethode, mit der Wirbelfehlstellungen einfach, schnell und zuverlässig beseitigt werden. Über reflexzonenartige Effekte wird darüber hinaus Einfluss auf die inneren Organe, die Meridiane und die Psyche genommen.
Die Therapie ist für den Hund insgesamt angenehm; nur beim Lösen einer Funktionsstörung entsteht ein kurzer Druckschmerz, der aber durch vorhergehende Entspannung der umliegenden Strukturen gemildert werden kann. Der Erfolg ist für den Hund sofort spürbar, entsprechend wird die Therapie sehr gut angenommen.

Die entspannende Wirkung der Breußmassage ergänzt die Behandlung an der Wirbelsäule optimal. Die sehr sanfte „Wirbelsäulenmassage“ dehnt und entspannt den Rückenbereich und ist auch als alleinige Behandlungsmethode geeignet.

Seminarinhalt:
• Kurze Einführung: Anatomie des (passiven) Bewegungsapparates
• Indikationen/Kontraindikationen (mit kurzer Einführung Pathologie Wirbelsäule)
• Befundung nach der Dornmethode
• Techniken der Dornmethode
• Techniken der Breußmassage
• Sinnvolle Kombination mit anderen manuellen und alternativen Therapien

Anatomische Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Bedingung für dieses Seminar.
Es richtet sich insbesondere an Tierheilpraktiker (-anwärter), Tiertherapeuten sowie an alle am Thema interessierten Berufsgruppen.

Die Fortbildung kann nur bei ausreichender Belegung von Teilnehmern mit Hunden stattfinden. Entsprechend ist die Zahl der Teilnehmer ohne Hund begrenzt.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung verbindlich an, ob Sie einen sozialverträglichen und versicherten Hund mitbringen.

Termine, Gebühren, Dozenten

Dozent

Julia Harmening

Teilnahmegebühr
250,00 EUR

Veranstaltungsort
Rehburg-Loccum
Tel.: 0511-388 46 46

Unterrichtstermine

  • Sa., 07.11.2020, 09:00-16:00
  • So., 08.11.2020, 09:00-16:00

Jetzt anmelden

Download Seminarflyer




Haben Sie Fragen?

Unsere Studienleitung in Rehburg-Loccum, Frau Monika Heike Schmalstieg berät Sie gerne telefonisch unter 0511-388 46 46, per E-Mail an Hannover@paracelsus.de oder über das Kontaktformular .
Tierheilpraktiker-Akademie Gut Rosenbraken
Am Rosenbraken 12
31547 Rehburg-Loccum
Dorntherapie und Breußmassage beim Hund


Empfehlen Sie dieses Seminar Ihrem Freund oder Bekannten



SeminarIdInternet: 2837273107112020/Nummer: SSH31040720

Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.



Menü