Naturheilkunde

Tuina: Die manuelle Therapie in der chinesischen Medizin – Grundlagen


Dozent
Lolitta Nowack
Teilnahmegebühr
280,00 EUR
Veranstaltungsort
Kassel
Tel.: 0561-932 47 47
Unterrichtstermine
  • Sa., 15.08.2020, 10:00-19:00
  • So., 16.08.2020, 09:00-18:00
Mehr Termine anzeigen Weniger anzeigen



Download Seminarflyer

Beschreibung

Das chinesische Wort Tuina bedeutet „schieben und greifen“.

Tuina ist eine manuelle Therapie, die viele verschiedene Techniken zur gezielten Stimulierung von Akupunkturpunkten und Leitbahnen beinhaltet; aber in der Praxis in erster Linie zur Behandlung von Muskeln, Sehnen und des Bindegewebes (Faszientechniken) dient. Die dabei angewandten Bewegungen (wie Schieben, Ziehen, Reiben, Rollen, Klopfen, Greifen sowie Mobilisieren, Dehnen und Drücken) unterliegen bestimmten Abfolgen.

Wie Arzneimitteltherapie und Akupunktur, setzt deren Anwendung eine chinesische Diagnose voraus. Deshalb muss der Therapeut über ein fundiertes Wissen in chinesischer Physiologie und Pathologie verfügen.

Besonders häufig wird Tuina bei Störungen des Bewegungsapparates angewendet; aber auch andere Erkrankungen, wie z.B. Verdauungsbeschwerden, Schlafstörungen und Menstruationsbeschwerden können erfolgreich behandelt werden. Besonders bewährt hat sich Tuina auch in der Kinderheilkunde.

Einzelblockbelegung zur großen TCM-Ausbildung.

Sie sind Heilpraktiker/-Anwärter, an der Naturheilkunde interessierter Arzt oder beruflich einfach am Thema interessiert? Kommen Sie zu uns und erweitern Ihr Praxisrepertoire.

Beschreibung

Das chinesische Wort Tuina bedeutet „schieben und greifen“.

Tuina ist eine manuelle Therapie, die viele verschiedene Techniken zur gezielten Stimulierung von Akupunkturpunkten und Leitbahnen beinhaltet; aber in der Praxis in erster Linie zur Behandlung von Muskeln, Sehnen und des Bindegewebes (Faszientechniken) dient. Die dabei angewandten Bewegungen (wie Schieben, Ziehen, Reiben, Rollen, Klopfen, Greifen sowie Mobilisieren, Dehnen und Drücken) unterliegen bestimmten Abfolgen.

Wie Arzneimitteltherapie und Akupunktur, setzt deren Anwendung eine chinesische Diagnose voraus. Deshalb muss der Therapeut über ein fundiertes Wissen in chinesischer Physiologie und Pathologie verfügen.

Besonders häufig wird Tuina bei Störungen des Bewegungsapparates angewendet; aber auch andere Erkrankungen, wie z.B. Verdauungsbeschwerden, Schlafstörungen und Menstruationsbeschwerden können erfolgreich behandelt werden. Besonders bewährt hat sich Tuina auch in der Kinderheilkunde.

Einzelblockbelegung zur großen TCM-Ausbildung.

Sie sind Heilpraktiker/-Anwärter, an der Naturheilkunde interessierter Arzt oder beruflich einfach am Thema interessiert? Kommen Sie zu uns und erweitern Ihr Praxisrepertoire.

Termine, Gebühren, Dozenten

Dozent

Lolitta Nowack

Teilnahmegebühr
280,00 EUR

Veranstaltungsort
Kassel
Tel.: 0561-932 47 47

Unterrichtstermine

  • Sa., 15.08.2020, 10:00-19:00
  • So., 16.08.2020, 09:00-18:00

Jetzt anmelden

Download Seminarflyer




Haben Sie Fragen?

Unsere Studienleitung in Kassel, Herr Alexander Scheibe berät Sie gerne telefonisch unter 0561-932 47 47, per E-Mail an kassel@paracelsus.de oder über das Kontaktformular .
Deutsche Paracelsus Schule
Friedrichsplatz 8 2.OG
34117 Kassel
Tuina: Die manuelle Therapie in der chinesischen Medizin – Grundlagen


Empfehlen Sie dieses Seminar Ihrem Freund oder Bekannten



SeminarIdInternet: 2838413515082020/Nummer: SSH35190119V23

Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.



Menü