Psychotherapie

Kunsttherapeutische Trauerbegleitung und Trauerarbeit


Dozent
N.N.
Teilnahmegebühr
320,00 EUR
Veranstaltungsort
Braunschweig
Tel.: 0531-250 21 41
Unterrichtstermine
  • Fr., 27.11.2020, 16:30-20:30
  • Sa., 28.11.2020, 10:00-18:00
  • So., 29.11.2020, 10:00-18:00
Mehr Termine anzeigen Weniger anzeigen



Download Seminarflyer

Beschreibung

Groß ist der Schmerz, wenn ein geliebter Mensch todkrank ist, stirbt oder eine Schwangerschaft jäh abbricht.
Aber auch der Verlust der Berufstätigkeit, der körperlichen Unversehrtheit oder einer langjährigen Beziehung können das innere Gleichgewicht der Betroffenen destabilisieren und ihr soziales Geflecht ins Wanken geraten lassen. Gewohnte Lebensweisen und vertraute Abläufe lassen sich meist nicht weiterführen.
Hinzu kommt, dass Verlust und Trauer in unserer Gesellschaft tabuisiert werden und von Trauernden oft ein recht schnelles `Zurück ins Leben` und `Think positiv` gefordert wird. Zeit und Raum, den Verlust ausreichend zu betrauern, bleibt kaum.

Gerade wenn Trauer und Schmerz so groß sind, dass keine Worte dafür gefunden werden können, bietet sich die Kunsttherapie mit ihrer non-verbalen, bildhaften Ausdrucksmöglichkeit an, dem Unaussprechlichen und Unsagbaren Ausdruck zu verleihen.

In diesem Seminar lernen Sie kunsttherapeutische Methoden kennen, mit denen Sie Trauernden sowohl in Einzelarbeit als auch im Rahmen von Gruppenangeboten den Raum und die Möglichkeit geben
- Verlust und Trauer wahrzunehmen und auszudrücken
- Abschied zu nehmen
- Ressourcen (wieder) zu entdecken
- Veränderungen zu akzeptieren und
- neue Perspektiven zu entwickeln

Das Seminar richtet sich an Berater und Begleiter von Trauernden, psychologische Berater, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychotraumatherapeuten mit Interesse an kunsttherapeutischen Interventionen, die ihr Repertoire erweitern wollen, und Kunsttherapeuten, die sich intensiver mit den Themen `Trauer` und `Verlust` beschäftigen wollen.

Die Materialkosten sind im Seminarpreis enthalten.

Beschreibung

Groß ist der Schmerz, wenn ein geliebter Mensch todkrank ist, stirbt oder eine Schwangerschaft jäh abbricht.
Aber auch der Verlust der Berufstätigkeit, der körperlichen Unversehrtheit oder einer langjährigen Beziehung können das innere Gleichgewicht der Betroffenen destabilisieren und ihr soziales Geflecht ins Wanken geraten lassen. Gewohnte Lebensweisen und vertraute Abläufe lassen sich meist nicht weiterführen.
Hinzu kommt, dass Verlust und Trauer in unserer Gesellschaft tabuisiert werden und von Trauernden oft ein recht schnelles `Zurück ins Leben` und `Think positiv` gefordert wird. Zeit und Raum, den Verlust ausreichend zu betrauern, bleibt kaum.

Gerade wenn Trauer und Schmerz so groß sind, dass keine Worte dafür gefunden werden können, bietet sich die Kunsttherapie mit ihrer non-verbalen, bildhaften Ausdrucksmöglichkeit an, dem Unaussprechlichen und Unsagbaren Ausdruck zu verleihen.

In diesem Seminar lernen Sie kunsttherapeutische Methoden kennen, mit denen Sie Trauernden sowohl in Einzelarbeit als auch im Rahmen von Gruppenangeboten den Raum und die Möglichkeit geben
- Verlust und Trauer wahrzunehmen und auszudrücken
- Abschied zu nehmen
- Ressourcen (wieder) zu entdecken
- Veränderungen zu akzeptieren und
- neue Perspektiven zu entwickeln

Das Seminar richtet sich an Berater und Begleiter von Trauernden, psychologische Berater, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychotraumatherapeuten mit Interesse an kunsttherapeutischen Interventionen, die ihr Repertoire erweitern wollen, und Kunsttherapeuten, die sich intensiver mit den Themen `Trauer` und `Verlust` beschäftigen wollen.

Die Materialkosten sind im Seminarpreis enthalten.

Termine, Gebühren, Dozenten

Dozent

N.N.

Teilnahmegebühr
320,00 EUR

Veranstaltungsort
Braunschweig
Tel.: 0531-250 21 41

Unterrichtstermine

  • Fr., 27.11.2020, 16:30-20:30
  • Sa., 28.11.2020, 10:00-18:00
  • So., 29.11.2020, 10:00-18:00

Jetzt anmelden

Download Seminarflyer




Haben Sie Fragen?

Unsere Studienleitung in Braunschweig, Frau Ulrike Bauschke berät Sie gerne telefonisch unter 0531-250 21 41, per E-Mail an braunschweig@paracelsus.de oder über das Kontaktformular .
Deutsche Paracelsus Schule
Gördelinger Str. 47/ Ecke Neue Str. / IDUNA-HAUS
38100 Braunschweig
Kunsttherapeutische Trauerbegleitung und Trauerarbeit


Empfehlen Sie dieses Seminar Ihrem Freund oder Bekannten



SeminarIdInternet: 2874893327112020/Nummer: SSH33271120

Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.



Menü