Psychotherapie

Suchtberater/in


Dozent
HP Henrik Lell
HP Psy Mark Lindner
HP Psy Andy Weinert
Teilnahmegebühr
1.200,00 EUR

Veranstaltungsort
Berlin
Tel.: 030-89 09 21 93
Unterrichtstermine
  • Sa., 19.02.2022, 10:00-17:00
  • So., 20.02.2022, 10:00-18:00
  • Sa., 12.03.2022, 10:00-17:00
  • So., 13.03.2022, 10:00-18:00
  • Sa., 09.04.2022, 10:00-18:00
  • So., 10.04.2022, 10:00-17:00
  • Sa., 21.05.2022, 10:00-17:00
  • So., 22.05.2022, 10:00-18:00
  • Sa., 18.06.2022, 10:00-17:00
  • So., 19.06.2022, 10:00-17:00
Mehr Termine anzeigen Weniger anzeigen



Download Seminarflyer

Beschreibung

Sucht ist heutzutage ein in allen gesellschaftlichen Schichten anzutreffendes Phänomen. Dabei ist den Betroffenen häufig zunächst nicht bewusst, dass sie sich in einer Abhängigkeitssituation befinden. Die gesellschaftliche Entwicklung hat es mit sich gebracht, dass es heute nicht nur klassische Abhängigkeiten wie Alkohol, Tabak und Drogen, die wir in der Praxis antreffen, gibt, sondern immer mehr auch andere Formen des Suchtverhaltens, wie z.B. Medikamente, Spielen, Internet, Konsum, Essen, Arbeit, Sexualität etc.

All diese Suchtmuster haben gemeinsam, dass sie das soziale Umfeld der Betroffenen stören bis zerstören.
Oft sind es die Angehörigen, die mit den sich wiederholenden Situationen nicht mehr zurechtkommen und dann professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Die eigentlich Betroffenen, die Abhängigen, wissen häufig nicht um die eigene Sucht und müssen dann erst einmal zu dem Punkt geführt werden, wo sie die Situation erkennen können.
Um Verhaltensweisen ändern zu können, ist es aber zwingend notwendig, dass sich alle Betroffenen ihrer Rollen bewusst werden: die Abhängigen ihrer Abhängigkeit und die Angehörigen/Partner ihrer eventuellen, natürlich nicht bewussten, Co-Abhängigkeit.

Ziel dieser Ausbildungsreihe ist Kompetenz zu erwerben bei:
- dem Erkennen und Einschätzen von Abhängigkeiten und deren Ursachen, Verlauf und innere Dynamik
- der Beurteilung der pathologischen und psychologischen Lage aller Betroffenen, mit besonderem Augenmerk auf Psychosen und Neurosen im Vorfeld und Verlauf von Abhängigkeiten
- den Therapiemöglichkeiten, insbesondere psychologische Beratung sowie die Erarbeitung von Präventionsansätzen.

Dieses Seminarangebot richtet sich an Heilpraktiker/innen, Ärzte/innen, Psychotherapeuten/innen, Psychologische Berater/innen sowie werdende Heilpraktiker/innen und interessierte Laien.

Sucht ist heutzutage ein in allen gesellschaftlichen Schichten anzutreffendes Phänomen. Dabei ist den Betroffenen häufig zunächst nicht bewusst, dass sie sich in einer Abhängigkeitssituation befinden. Die gesellschaftliche Entwicklung hat es mit sich gebracht, dass es heute nicht nur klassische Abhängigkeiten wie Alkohol, Tabak und Drogen, die wir in der Praxis antreffen, gibt, sondern immer mehr auch andere Formen des Suchtverhaltens, wie z.B. Medikamente, Spielen, Internet, Konsum, Essen, Arbeit, Sexualität etc.

All diese Suchtmuster haben gemeinsam, dass sie das soziale Umfeld der Betroffenen stören bis zerstören.
Oft sind es die Angehörigen, die mit den sich wiederholenden Situationen nicht mehr zurechtkommen und dann professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Die eigentlich Betroffenen, die Abhängigen, wissen häufig nicht um die eigene Sucht und müssen dann erst einmal zu dem Punkt geführt werden, wo sie die Situation erkennen können.
Um Verhaltensweisen ändern zu können, ist es aber zwingend notwendig, dass sich alle Betroffenen ihrer Rollen bewusst werden: die Abhängigen ihrer Abhängigkeit und die Angehörigen/Partner ihrer eventuellen, natürlich nicht bewussten, Co-Abhängigkeit.

Ziel dieser Ausbildungsreihe ist Kompetenz zu erwerben bei:
- dem Erkennen und Einschätzen von Abhängigkeiten und deren Ursachen, Verlauf und innere Dynamik
- der Beurteilung der pathologischen und psychologischen Lage aller Betroffenen, mit besonderem Augenmerk auf Psychosen und Neurosen im Vorfeld und Verlauf von Abhängigkeiten
- den Therapiemöglichkeiten, insbesondere psychologische Beratung sowie die Erarbeitung von Präventionsansätzen.

Dieses Seminarangebot richtet sich an Heilpraktiker/innen, Ärzte/innen, Psychotherapeuten/innen, Psychologische Berater/innen sowie werdende Heilpraktiker/innen und interessierte Laien.

Dozent

HP Henrik Lell

HP Psy Mark Lindner

HP Psy Andy Weinert

Teilnahmegebühr
1.200,00 EUR

Veranstaltungsort
Berlin
Tel.: 030-89 09 21 93

Unterrichtstermine

  • Sa., 19.02.2022, 10:00-17:00
  • So., 20.02.2022, 10:00-18:00
  • Sa., 12.03.2022, 10:00-17:00
  • So., 13.03.2022, 10:00-18:00
  • Sa., 09.04.2022, 10:00-18:00
  • So., 10.04.2022, 10:00-17:00
  • Sa., 21.05.2022, 10:00-17:00
  • So., 22.05.2022, 10:00-18:00
  • Sa., 18.06.2022, 10:00-17:00
  • So., 19.06.2022, 10:00-17:00

Jetzt anmelden

Download Seminarflyer




Haben Sie Fragen?

Unsere Studienleitung in Berlin, Frau Cornelia Voigtmann berät Sie gerne telefonisch unter 030-89 09 21 93, per E-Mail an berlin@paracelsus.de oder über das Kontaktformular .
Rufen Sie uns jetzt an unter 089-25542370, schreiben Sie uns eine E-Mail oder lassen Sie sich direkt von der Studienberatung Ihrer Paracelsus Schule beraten. Eine Übersicht aller Schulen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf der Seite alle Schulen.
Deutsche Paracelsus Schule
Hallerstraße 3-6
10587 Berlin
Suchtberater/in


Empfehlen Sie dieses Seminar Ihrem Freund oder Bekannten



SeminarIdInternet: 3205261019022022/Nummer: SSA10190222

Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.



Menü