Naturheilkunde

Shiatsu - Grundkurs - Die Kunst der lebendigen Berührung


Dozent
HP, PT Uwe Schmidt
Teilnahmegebühr
295,00 EUR

Veranstaltungsort
Bielefeld
Tel.: 0521-136 80 63
Unterrichtstermine
  • Sa., 03.06.2023, 10:00-18:00
  • So., 04.06.2023, 10:00-18:00
Mehr Termine anzeigen Weniger anzeigen



Download Seminarflyer

Beschreibung

Shiatsu ist eine japanische Form der Körper- und Energiearbeit.
Es zielt darauf ab, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stimulieren. Dabei dienen Finger und Hände, die Ellbogen, auch Knie und Füße als Therapiewerkzeuge.

Besonderheiten der Therapie
1. Diagnose und Therapie können gleichzeitig, d. h. mit derselben Technik, ausgeführt werden.
2. Shiatsu feinstofflich-energetisch (durch Stimulation der Meridiane), physisch-substanziell (mittels tiefer Einwirkungen auf Gelenke/Muskulatur und Stoffwechsel), emotional-psychisch (durch Berührung und Austausch), wirkt also immer ganzheitlich.
3. Über die körperliche Berührung vertieft sich das Vertrauen zwischen Patient/in und Behandler/in.
4. Shiatsu nimmt als leicht anzuwendende Methode in der präventiven, wie auch in der kurativen Medizin einen festen Platz in der Heilpraxis ein.
5. Es kann bei Kindern und älteren Menschen gleichermaßen angewandt werden.
6. Es ist praktisch nebenwirkungsfrei

Wie arbeitet Shiatsu?
Die körpereigene Energie (Lebensenergie) wird in Japan Ki, in China Chi, bzw. Qi und in Indien Prana genannt. Es ist jene Energie die Leben spendet: die Energie, mit der die Pflanze durch Beton hindurch wächst. – Akupunktur, wie auch Shiatsu benutzen diese Energie, stimulieren, lenken und leiten sie methodisch, um Gesundungsprozesse in Gang zu bringen.

Shiatsu ist nicht nur ein therapeutisch wirksames `Werkzeug`, sondern darüber hinaus ein Weg zur Persönlichkeitsentwicklung.

Inhalte:
Praxisorientierte Einführung in das asiatische Weltbild: Tao, Yin – Yang, 5 Elemente, therapeutische Anwendbarkeit
- Grundlagen der Körperarbeit: Anatomie, Körperanalyse, Körperhaltung
- Shiatsu-Eigenbehandlung und Übungen I
- Atemführung und Berührung I
- Behandlungstechniken
- Grundpfeiler der Shiatsu-Therapie: Zentrierungstechniken und Entspannung I
- Das Prinzip: Geben und Nehmen
- Behandlungseinheiten: Hals, Nacken, Schulter, Rücken, Beine, Füße
- Lockerungs- und Dehntechniken I
- Behandlungseinheiten: Meridianarbeit (Schwerpunkt: Nieren- und Blasenmeridiane)

Das Seminar richtet sich an Heilpraktiker/innen und Anwärter/innen sowie andere interessierte Berufsgruppen.

Shiatsu ist eine japanische Form der Körper- und Energiearbeit.
Es zielt darauf ab, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stimulieren. Dabei dienen Finger und Hände, die Ellbogen, auch Knie und Füße als Therapiewerkzeuge.

Besonderheiten der Therapie
1. Diagnose und Therapie können gleichzeitig, d. h. mit derselben Technik, ausgeführt werden.
2. Shiatsu feinstofflich-energetisch (durch Stimulation der Meridiane), physisch-substanziell (mittels tiefer Einwirkungen auf Gelenke/Muskulatur und Stoffwechsel), emotional-psychisch (durch Berührung und Austausch), wirkt also immer ganzheitlich.
3. Über die körperliche Berührung vertieft sich das Vertrauen zwischen Patient/in und Behandler/in.
4. Shiatsu nimmt als leicht anzuwendende Methode in der präventiven, wie auch in der kurativen Medizin einen festen Platz in der Heilpraxis ein.
5. Es kann bei Kindern und älteren Menschen gleichermaßen angewandt werden.
6. Es ist praktisch nebenwirkungsfrei

Wie arbeitet Shiatsu?
Die körpereigene Energie (Lebensenergie) wird in Japan Ki, in China Chi, bzw. Qi und in Indien Prana genannt. Es ist jene Energie die Leben spendet: die Energie, mit der die Pflanze durch Beton hindurch wächst. – Akupunktur, wie auch Shiatsu benutzen diese Energie, stimulieren, lenken und leiten sie methodisch, um Gesundungsprozesse in Gang zu bringen.

Shiatsu ist nicht nur ein therapeutisch wirksames `Werkzeug`, sondern darüber hinaus ein Weg zur Persönlichkeitsentwicklung.

Inhalte:
Praxisorientierte Einführung in das asiatische Weltbild: Tao, Yin – Yang, 5 Elemente, therapeutische Anwendbarkeit
- Grundlagen der Körperarbeit: Anatomie, Körperanalyse, Körperhaltung
- Shiatsu-Eigenbehandlung und Übungen I
- Atemführung und Berührung I
- Behandlungstechniken
- Grundpfeiler der Shiatsu-Therapie: Zentrierungstechniken und Entspannung I
- Das Prinzip: Geben und Nehmen
- Behandlungseinheiten: Hals, Nacken, Schulter, Rücken, Beine, Füße
- Lockerungs- und Dehntechniken I
- Behandlungseinheiten: Meridianarbeit (Schwerpunkt: Nieren- und Blasenmeridiane)

Das Seminar richtet sich an Heilpraktiker/innen und Anwärter/innen sowie andere interessierte Berufsgruppen.

Dozent

HP, PT Uwe Schmidt

Teilnahmegebühr
295,00 EUR

Veranstaltungsort
Bielefeld
Tel.: 0521-136 80 63

Unterrichtstermine

  • Sa., 03.06.2023, 10:00-18:00
  • So., 04.06.2023, 10:00-18:00

Jetzt anmelden

Download Seminarflyer




Haben Sie Fragen?

Unsere Studienleitung in Bielefeld, Frau Jeanette Läube berät Sie gerne telefonisch unter 0521-136 80 63, per E-Mail an bielefeld@paracelsus.de oder über das Kontaktformular .
Rufen Sie uns jetzt an unter 089-25542370, schreiben Sie uns eine E-Mail oder lassen Sie sich direkt von der Studienberatung Ihrer Paracelsus Schule beraten. Eine Übersicht aller Schulen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf der Seite alle Schulen.
Deutsche Paracelsus Schule
Herforder Str. 74
33602 Bielefeld
Shiatsu - Grundkurs - Die Kunst der lebendigen Berührung


Empfehlen Sie dieses Seminar Ihrem Freund oder Bekannten



SeminarIdInternet: 3346394803062023/Nummer: SSH48030623

Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.



Menü