Psychotherapie

Mediator/in und Coach für alternative Konfliktlösungen - kompakt


Dozent
Frank - Richard Nettekoven
Teilnahmegebühr
1.200,00 EUR

Veranstaltungsort
Siegen
Tel.: 0271-771 11 01
Unterrichtstermine
  • Fr., 14.07.2023, 10:00-18:00
  • Sa., 15.07.2023, 10:00-18:00
  • So., 16.07.2023, 10:00-18:00
  • Mo., 17.07.2023, 10:00-18:00
  • Di., 18.07.2023, 10:00-18:00
  • Mi., 19.07.2023, 10:00-18:00
  • Do., 20.07.2023, 10:00-18:00
  • Fr., 21.07.2023, 10:00-18:00
Mehr Termine anzeigen Weniger anzeigen



Download Seminarflyer

Beschreibung

Professionelle Mediationsverfahren haben an Bedeutung gewonnen. Überall, wo Menschen miteinander zu tun haben, sind Konflikte völlig normal. Leider werden Konflikte meist destruktiv ausgetragen, bei denen es nur Verlierer und oft seelische Verletzungen gibt. Ungelöste Konflikte, besonders in Familien, stellen ein Gesundheitsrisiko dar. Der Mediator ist ein neutraler Moderator, der die am Konflikt Beteiligten durch ein freiwilliges, strukturiertes, nicht juristisches Verfahren begleitet.
Die Mediatoren/innen leiten den Verhandlungsprozess und die Kommunikation über Sichtweisen, Gefühle und Bedürfnisse. Sie sind Profis, neutrale Beobachter/innen, die die Medianten unterstützen, den wirklichen Ursachen des Konfliktes auf die Spur zu kommen. Sie helfen dazu, dass jeder Konflikt zur Chance wird.

Seminarinhalt:
- Theoretische Grundlagen (Grenzen und Möglichkeiten von Mediation)
- Die Geschichte und Wurzeln der Mediation
- Wirtschaftsethik und Verhaltenskodex in der Mediation
- Wirtschaftsmediation, Paar-Beziehung und Familienmediation
- Interkulturelle Mediation - Mediation an Schulen
- Mobbingprävention und Gruppenmediation
- Konflikttheorien und persönlicher Bezug zu Konflikten
- Verständnis des Mediationsgesetzes (MediationsG) vom 21. Juli 2012
- Anwendungsbereiche der Mediation und Abgrenzung zu anderen Interventionsverfahren
- Phasen der Mediation und Interventionen
- Haltung, Rollenverständnis und Selbstkonzept der Mediatorin/des Mediators
- Verhandlungs- und Kommunikationstechniken, Interventionstechniken
- GfK - Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg
- Selbsterfahrung, Selbstreflexion und Entspannungstraining
- Grundkenntnisse aus Psychologie, Sozial- und Kommunikationswissenschaften
- NLP - Neuro-Linguistisches Programmieren - Coaching
- Coaching, Konfliktmanagement und Betriebliches Gesundheitsmanagement BGM
- Umfangreiches Training, Vorbereitungen auf die Abschluss- Zertifizierung (Lehrprobe)

Die Fortbildung wendet sich vor allem an Fachkräfte, die in den Bereichen Psychologie, Pädagogik, Personalwesen, Beratung tätig sind.

Professionelle Mediationsverfahren haben an Bedeutung gewonnen. Überall, wo Menschen miteinander zu tun haben, sind Konflikte völlig normal. Leider werden Konflikte meist destruktiv ausgetragen, bei denen es nur Verlierer und oft seelische Verletzungen gibt. Ungelöste Konflikte, besonders in Familien, stellen ein Gesundheitsrisiko dar. Der Mediator ist ein neutraler Moderator, der die am Konflikt Beteiligten durch ein freiwilliges, strukturiertes, nicht juristisches Verfahren begleitet.
Die Mediatoren/innen leiten den Verhandlungsprozess und die Kommunikation über Sichtweisen, Gefühle und Bedürfnisse. Sie sind Profis, neutrale Beobachter/innen, die die Medianten unterstützen, den wirklichen Ursachen des Konfliktes auf die Spur zu kommen. Sie helfen dazu, dass jeder Konflikt zur Chance wird.

Seminarinhalt:
- Theoretische Grundlagen (Grenzen und Möglichkeiten von Mediation)
- Die Geschichte und Wurzeln der Mediation
- Wirtschaftsethik und Verhaltenskodex in der Mediation
- Wirtschaftsmediation, Paar-Beziehung und Familienmediation
- Interkulturelle Mediation - Mediation an Schulen
- Mobbingprävention und Gruppenmediation
- Konflikttheorien und persönlicher Bezug zu Konflikten
- Verständnis des Mediationsgesetzes (MediationsG) vom 21. Juli 2012
- Anwendungsbereiche der Mediation und Abgrenzung zu anderen Interventionsverfahren
- Phasen der Mediation und Interventionen
- Haltung, Rollenverständnis und Selbstkonzept der Mediatorin/des Mediators
- Verhandlungs- und Kommunikationstechniken, Interventionstechniken
- GfK - Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg
- Selbsterfahrung, Selbstreflexion und Entspannungstraining
- Grundkenntnisse aus Psychologie, Sozial- und Kommunikationswissenschaften
- NLP - Neuro-Linguistisches Programmieren - Coaching
- Coaching, Konfliktmanagement und Betriebliches Gesundheitsmanagement BGM
- Umfangreiches Training, Vorbereitungen auf die Abschluss- Zertifizierung (Lehrprobe)

Die Fortbildung wendet sich vor allem an Fachkräfte, die in den Bereichen Psychologie, Pädagogik, Personalwesen, Beratung tätig sind.

Dozent

Frank - Richard Nettekoven

Teilnahmegebühr
1.200,00 EUR

Veranstaltungsort
Siegen
Tel.: 0271-771 11 01

Unterrichtstermine

  • Fr., 14.07.2023, 10:00-18:00
  • Sa., 15.07.2023, 10:00-18:00
  • So., 16.07.2023, 10:00-18:00
  • Mo., 17.07.2023, 10:00-18:00
  • Di., 18.07.2023, 10:00-18:00
  • Mi., 19.07.2023, 10:00-18:00
  • Do., 20.07.2023, 10:00-18:00
  • Fr., 21.07.2023, 10:00-18:00

Jetzt anmelden

Download Seminarflyer




Haben Sie Fragen?

Unsere Studienleitung in Siegen, Frau Yvonne Weingarten berät Sie gerne telefonisch unter 0271-771 11 01, per E-Mail an siegen@paracelsus.de oder über das Kontaktformular .
Rufen Sie uns jetzt an unter 089-25542370, schreiben Sie uns eine E-Mail oder lassen Sie sich direkt von der Studienberatung Ihrer Paracelsus Schule beraten. Eine Übersicht aller Schulen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf der Seite alle Schulen.
Deutsche Paracelsusschule
Birlenbacher Hütte 4
57078 Siegen
Mediator/in und Coach für alternative Konfliktlösungen - kompakt


Empfehlen Sie dieses Seminar Ihrem Freund oder Bekannten



SeminarIdInternet: 3386095914072023/Nummer: SSH59140723

Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.



Menü