76

Zur Person

Claudia Stahl-Kadlec

Heilpraktikerin
Eine fundierte Ausbildung ist die Basis für einen guten Heilpraktiker

Claudia Stahl-Kadlec Es gibt inzwischen sehr viele verschiedene Anbieter von Therapieausbildungen. Wie hebt sich Ihr Institut dagegen ab?

Die Paracelsus Schule liegt goldrichtig mit der Betonung vor allem auf eine professionelle Basisausbildung im Bereich Medizin bzw. Psychologie. Dieser Ansatz hat sich im Laufe der Jahre absolut bewährt. Denn man muss sich einmal überlegen, wer zum Heilpraktiker geht bzw. wie viel Verantwortung dabei übernommen wird! Oft sind es austherapierte Patienten, die eine Naturheilpraxis aufsuchen und nach einer Ergänzung der Therapie, nach neuen Therapiekonzepten oder einfach nur nach einem Rat oder einem hilfreichen Gespräch Ausschau zu halten. In einem solchen Fall ist es außerordentlich wichtig, sowohl ärztliche Befunde lesen zu können als auch in der Lage zu sein, diese zu interpretieren und zu erklären. Daneben sollte man sich immer genügend Zeit für den einzelnen Klienten nehmen, um eine eigene, gründliche Diagnose zu stellen. All` das versuchen wir unseren Studenten zu vermitteln. Darüber hinaus finden die Schüler auch bei den Paracelsus Schulen weitere, vielfältige Kurse zur Vertiefung und Ergänzung.

Wie gelangten Sie zu Ihrem Beruf als Studienleiterin?

Zuerst studierte ich im Bereich Pädagogik und wurde Fachlehrerin an einer Sonderschule. Nach der Geburt meiner Tochter ließ ich mich jedoch beurlauben. In dieser Zeit absolvierte ich die Heilpraktiker-Ausbildung bei Paracelsus und die Medizin bzw. die Naturheilkunde wurde meine Leidenschaft. 1996 eröffnete ich meine eigene Praxis mit den Schwerpunkten "klassische Akupunktur" und "Schmerztherapie". Im gleichen Jahr konnte ich dann zwei Berufe miteinander kombinieren: Ich begann einerseits als Dozentin bei Paracelsus, andererseits praktizierte ich weiter in meiner Naturheilpraxis. Im Jahre 1999 kam noch ein dritter Beruf hinzu: Ich begann die Leitung der Schule in Villingen-Schwenningen zu übernehmen. Zusätzlich betreue ich weiterhin meine Patienten und gebe mit großer Freude Unterricht, mittlerweile mit dem Zentrum "Akupunktur" und "Prüfungsvorbereitungskurse".

Worin besteht für Sie der Reiz an Ihren Aufgaben?

Das Schönste an meinen Berufen ist, dass ich mich immer wieder mit voller Kraft einsetzen kann für Menschen, welche Hilfe und Beratung benötigen. Darüber hinaus lege ich sehr viel Wert auf Professionalität und Qualität im Bereich Therapie und Ausbildung! Ich bringe Menschen gerne auf den Weg und betreue und begleite sie. Auch nach einer Heilpraktikerausbildung stehe ich mit Rat und Tat weiterhin zur Seite. Das positive, fast familiäre Klima an unserer Schule hat sich als überaus förderlich erwiesen und sich inzwischen schon weit herumgesprochen - eine Tatsache, die mich immer wieder überaus motiviert!

Was ist Ihnen am Programm der Paracelsus Schule besonders wichtig?

Ich achte stets auf die hohe Qualität der Ausbildung, d. h. auf fundierte Lehrpläne und gute Dozenten, die es in ihrem Fach sehr weit gebracht haben. Unsere hohe Erfolgsquote bei den Prüfungen gibt mir diesbezüglich immer wieder Recht.
Da ich selbst Heilpraktikerin bin, kann ich sehr gut beurteilen, welche Inhalte einerseits für die Prüfung von Bedeutung sind, und welche Qualifikationen andererseits die Praxistätigkeit erfordert. Fest steht, dass nur solide ausgebildete Heilpraktiker heute bestehen können. Daher geben unsere Dozenten ihren zukünftigen Kollegen viel mehr mit als nur pure Theorie: Im Zentrum stehen auch Tipps zum Umgang mit Patienten, Prüfungsvorbereitung, Übungsmöglichkeiten usw. sowie immer wieder Zeit, Fragen stellen zu können. Kürzlich hat ein ganzer Kurs samt Dozent eine Exkursion ins Basler Anatomie-Museum organisiert. Solche freiwilligen Aktionen sind wertvoll für die Auseinandersetzung mit Fachthemen und bereiten auch die Basis für kollegiale Netzwerke.

Und wie erholt sich die private Claudia Stahl-Kadlec?

Ich wohne in einem paradiesischen Kurort - zentral im Schwarzwald gelegen. Mitten in der Natur bzw. in meinem wunderbaren Garten kann ich reichlich Kraft auftanken - auch wenn das Handy für Studentenanrufe immer bereit ist.

Claudia Stahl-Kadlec ist darüber hinaus Co-Autorin zusammen mit Dr. Dr. Hubert Donhauser für Fachliteratur im Bereich der Heilpraktikerausbildung.

Folgende Werke sind dabei schon erschienen:

- HP-Trainer. Repetitorium für den Heilpraktiker zur Ausbildungsbegleitung und Vorbereitung auf die Amtsärztliche Überprüfung.
- Differentialdiagnose-Trainer. Band 1.
- Differentialdiagnose-Trainer. Band 2.
- HP-Trainer Psychologie. Repetitorium für den psychotherapeutisch orientierten Heilpraktiker zur Ausbildungsbegleitung und Vorbereitung auf die Amtsärztliche Überprüfung.
- MC-Trainer für Heilpraktiker.
- MC-Trainer Psy für Heilpraktiker.
- Terminologie-Trainer.
- Rechts- und Berufskunde für Heilpraktiker und Heilpraktikeranwärter.
- HP-Trainer Psychologie. Band 2 Repetitorium für den psychotherapeutisch orientierten Heilpraktiker zur Ausbildungsbegleitung und Vorbereitung auf die Amtsärztliche Überprüfung.

Alle Bücher sind bei Lehmanns Media erschienen.

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie die Studienleitung telefonisch unter 07721-50 21 31 oder schriftlich per E-Mail an villingen-schwenningen@paracelsus.de oder über unser Kontaktformular

Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.

Menü