Übersicht dieser Ausgabe    Alle Paracelsus Magazine

aus dem Paracelsus Magazin: Ausgabe 2/2009

Für Sie gelesen!

Cover

2009-02-Buch1Die erfolgreiche Teemischung
Rezepte aus der Praxis für die Praxis

300 Teerezepte zu einer breiten Palette von Symptomen regen zur Zubereitung individueller Teemischungen, die da das Krankheitsgeschehen, die Konstitution und Reaktionsweise eines Patienten angepasst wird, an. Der Inhalt gliedert sich in einen Überblick über allgemeine Zubereitungsarten, Rezeptkunde, ausführliche Darstellung geeigneter Rezepturen zu den einzelnen Beschwerden, detaillierte Beschreibung der getrockneten Pflanzen und deren Wirkstoffe, um sie individuell abstimmen zu können. Man findet Teerezepte z.B. zu Hauterkrankungen, zur Unterstützung des Bewegungsapparats, Erkrankungen des Atemtrakts, Magen-Darm-Dysbalancen, Herz-Kreislauferkrankungen und psychischen Störungen.
Peter Zizmann, Verlag Volksheilkunde, Bonn, 2009, Hardcover, 24,90 Euro, ISBN 978-3-9810261-9-1


2009-02-Buch3Die homöopathische Behandlung von Kindern mit ADS/ADHS
Ein systematisches Therapiekonzept

Motiviert von der Absicht, Homöopathen die Arbeit mit ADS-Kindern zu erleichtern und auf mögliche Fallgruben bei Diagnose und Behandlung hinzuweisen, entstand ein Arbeitsbuch zur Praxis mit klaren Richtlinien: zur effizienten Fallaufnahme, mit Hinweisen über die Zuverlässigkeit und Gewichtung der Symptome und einem Materia medica-Vergleich mit Hilfe von Ploaritätssymptomen. Welche Dosierungen führen zu einer stabilen Verbesserung des Zustands und wie lässt sich der Verlauf präzise kontrollieren? Fallbeispiele in Form von Übungsfällen demonstrieren das Vorgehen. Das zweite Kapitel stellt einen neuen systemischen Therapieansatz vor, der eine konsequente Verwendung der pathognomischen Wahrnehmungssysmptome beinhaltet.
Heiner Frei, 3. aktualisierte Auflage, Haug Verlag, Stuttgart, 2009, ISBN 978-3-8304-7311-4


2009-02-Buch5Gut durch die Krebstherapie

Von Abwehrschwäche bis Zahnfleischbluten: Wie Sie Nebenwirkungen und Beschwerden lindern. Beschrieben sind 68 der häufigsten Beschwerden, die im Kampf gegen Krebs aufgrund der Strahlen- und Chemotherapie auftreten können. Sie werden detailliert erläutert, zudem, warum und wie sie mit der konventionellen Therapie zusammenhängen. Vorgestellt werdende schonende naturheilkundliche und komplementärmedizinische Mittel, die sich als wirksam in der Begleitung der herkömmlichen Krebstherapie erwiesen haben. Mögliche Wechselwirkungen sowie spezifische Gegenanzeigen werden explizit benannt.
Prof. Dr. med. Josef Beuth, Trias Verlag, Stuttgart, 2009, ISBN 978-3-8304-3480-1


2009-02-Buch2Flaschenpost nach Irgendwo
Ein Kinderfachbuch für Kinder suchtkranker Eltern

Die gelungene Verbindung aus Bilderbuch und Ratgeber wendet sich an Kinder suchtkranker Eltern und vermittelt berührend und anschaulich die Problematik der belastenden Situation der betroffenen Kinder. Im Anschluss wird die Vielschichtigkeit der von Sucht betroffenen Familien altersgerecht erläutert und aufgezeigt, welche Hilfen in Frage kommen und welche Stellen aufgesucht werden können. Im Ratgeberteil für Erwachsene wird der aktuelle Stand der Fachdiskussion kurz und treffend wieder gegeben. Wie das Schweigen durchbrochen werden kann, zeigt das Buch nicht nur Kindern, sondern auch deren Eltern, Bezugspersonen und den Fachkräften.
Schirin Homeier, Andreas Schrappe, Mabuse Verlag, Frankfurt/Main, 2009, Hardcover, 22,90 Euro, ISBN 978-3-940529-17-6


2009-02-Buch4Raus aus der Sackgasse
Wie Sie sich aus verfahrenen Situationen befreien und wieder durchstarten

„Der Plan der kleinen Schritte“ entwirft den Weg aus Situationen, da man immer wieder auf der Stelle tritt und trotz guter Vorsätze nicht weiter kommt im Leben. Eingefahrene Verhaltensmuster lassen sich umprogrammieren, durch Verstehen zum einen und Einüben neuer Verhaltensweisen zum anderen. Analysiert sind die Ursprünge und möglichen Gründe für destruktive Gewohnheiten und im Anschluss wird konkret und lebensnah der Veränderungsprozess geplant. Ein selbst erarbeiteter innerer „Erste-Hilfe-Kasten“ soll dazu beitragen, dass der Umgang mit Schwierigkeiten, Rückfällen und Phasen des Stillstands erleichtert wird. Wer noch keine Lust hat, auf Veränderung, aber spürt, dass eine Umgestaltung ansteht, dem sei dieses Buch empfohlen.
Annika Lohstroh, Michael Thiel, Knaur Verlag, München, 2009, ISBN 978-3-426-64918-3 


2009-02-Buch6Prüfungstrainer Homöopathie
Effizient lernen mit Fragen und kommentierten Antworten

Das genaue Studium der homöopathischen Lehre gibt den Behandler/innen die Möglichkeit, sich mit Begriffen von Gesundheit und Krankheit in umfassendem Sinne auseinander zu setzen. Der Fragentrainer unterstützt die gezielte Vorbereitung auf die Homöopathie-Prüfung, sei es die Zentralprüfung der SHZ, die Abschlussprüfung an einer HP-Schule oder aber zur eigenen Wissensüberprüfung. Ausgewählt sind realistische Fragen zur Materia Medica, zum Basiswissen, zu Einzelfällen. Kommentierte Antworten ermöglichen ein Verständnis darüber, warum man eine Frage falsch oder richtig beantwortet hat.
Karin Eckert, Jürgen Wiering, Haug Verlag, Stuttgart, 2009, ISBN 978-3-8304-7291-9


2009-02-Buch7Herrlich eklig!

Körperausscheidungen, Ausdünstungen, Blut, Speichel, Schweiß, kurzum fast alle Körperflüssigkeiten rufen bei vielen Menschen Ekel hervor. Dies ist jedoch häufig ein erlernter Ekel, der gesellschaftlich provoziert wird. Das kleine Buch widmet sich den Körperflüssigkeiten, indem es deren große Bedeutung für den menschlichen Organismus hervorhebt. In den einzelnen Kapiteln findet sich viel Wissenswertes über Schweiß, Tränen, Ohrenschmalz, Eiter usw. – über deren Zusammensetzung, Produktion und Funktion. Neuigkeiten aus der Ekelforschung, Kurioses und Historisches bleiben dabei nicht unerwähnt. Man erfährt, zu welchen Höchstleistungen die Körperflüssigkeiten fähig sind und entwickelt im Nachhinein sicher einigen Respekt vor den großen Helfern des Kreislaufs.
Werner Bartens, Sebastian Herrmann, Knaur Verlag, München, 2009, ISBN 978-3-426-78192-0


2009-02-Buch9Das Geheimnis des Anderen – Empathie in der Psychotherapie

Die Fähigkeit von Therapeuten, einen anderen Menschen zu verstehen, gilt als zweitwichtigster Heilfaktor in jeder Therapie, denn er prägt ganz wesentlich die Beziehung zwischen Therapeuten und Klienten. Man sieht sich selbst mit den Augen des anderen. Eine therapeutische Therapie ohne Empathie ist kaum vorstellbar. Die Erfahrung empathischen Kontakts befreit den Menschen aus der Isolation. Empathie verbindet und führt nicht selten zu Sympathie. Das wiederum mündet in echtes Mitgefühl. Doch Empathie hat auch eine Leiblichkeit, nicht nur aus der Sicht der Neurowissenschaften und den Erkenntnissen über Spiegelneurone heraus: Der Autor zeigt das große therapeutische Potenzial auf, das in der menschlichen Einfühlsamkeit steckt, um es für die psychotherapeutische Praxis nutzbar zu machen. Hierbei verbindet er viele Ansätze zu einer neuartigen Synthese.
Frank-M. Staemmler, Klett-Cotta, Stuttgart, 2009, ISBN 978-3-608-94503-4   


2009-02-Buch11Akupunktur in der Zahnarztpraxis

Für die Fortgeschrittenen der zahnärztlichen Akupunktur dient der Leitfaden zur Recherche und Findung eigener Therapieansätze. Viele Beispiele demonstrieren das Vorgehen in der Praxis. Zur Integration der Akupunktur in der Zahnarztpraxis werden Vorschläge gegeben und die räumlichen wie persönliche Voraussetzungen beschrieben. Die notwendigen Materialien und Geräte sind ausführlich aufgelistet. Erläutert wird die Durchführung zahnärztlicher Schmerztherapie, Immunmodulation, Therapie neuromuskulärer Spannungszustände, lymphatische Therapie, Behandlung von Funktionsstörungen des orofaszialen Systems sowie adjuvante diagnostische und therapeutische Maßnahmen.
Gerhard Hieber, Spitta Verlag, Balingen, 2. überarb. Aufl., 2009, ISBN 978-3-938509-64-7


2009-02-Buch8Seelenprinzip

Die Künstlerin und Maltherapeutin entwirft hier einen Reiseführer zu sich selbst, der auch tiefere Erkenntnisse aus Religion, Philosophie und Spiritualität vermittelt. Auf der Suche nach Zufriedenheit und Glück brauchen wir seelische Nahrung wie Geborgenheit, Harmonie und Frieden. Danach erst mag sich der Sinn des Lebens erschließen – das Spüren der eigenen Wahrheit. Die Autorin beschreibt die spirituellen Gesetze der Natur, wie das Gesetz von Leben und Tod, von Karma und Schicksal, der Anziehung, der Achtsamkeit, der Intuition und den Weg der Weisheit. Daraus erschließt sich das Gesetz von Liebe und Schönheit.
Tina Baronetti, Edition Nove, Neckenmarkt, 2009, ISBN 978-3-852-51-620-2


2009-02-Buch10Achtsamkeit in der Psychotherapie

Mindfulness Based Cocnitive Therapy (MBCT) ist eine neue Strömung, die eine Grundlage zur klinisch-therapeutischen Arbeit mit der uralten Achtsamkeitspraxis vermitteln möchte. Achtsamkeit bedeutet gewahr sein, aufmerksam und präsent auf den Moment ausgerichtet zu leben. Sich bewusst zu sein darüber, was im Moment ist. Diese Haltung kann in die Psychotherapie sinnvoll integriert werden. Das umfangreiche Buch beantwortet Fragen wie z.B.: Was ist eigentlich Achtsamkeit? Was kann der Achtsamkeitsansatz einem Patienten bieten, der z.B. an Angstzuständen oder Depressionen leidet? Kann Achtsamkeit bei Trauma, Persönlichkeitsstörung oder Psychose helfen? Kann die moderne Gehirnwissenschaft zu unserem Verständnis der Achtsamkeit beitragen? Aufgezeigt ist die große Relevanz der Achtsamkeitspraxis für das gesamte Spektrum emotionaler Störungen.
Hrsg. Christopher Germer, Ronald Siegel, Paul Fulton, Arbor Verlag, Freiamt, 2009, ISBN 978-3-936855-71-5  


2009-02-Buch12Spüre deine Urkraft!
Die Intuitionsmethode

Buch und CD beschäftigen sich intensiv mit der Intuition. Während die CD konkrete Übungsanleitungen enthält, nähert sich das Buch auf verschiedene Weisen dem Thema an. Teil eins erläutert die Strukturen der Urkraft und den großen Kreislauf der Intuition, Teil zwei beschreibt das intuitive Vorgehen aus Sicht einer Ärztin, die sowohl die intuitive Weisheit ihrer Patienten erkennt und unterstützt als auch ihr eigenes intuitives Vorgehen in die Behandlung mit einfließen lässt. Wird der Körperintuition Raum gegeben, können somatische Marker erkannt werden. Darüber lässt sich leichter eine verlorene Mitte wieder herstellen. Teil drei des Buches birgt das gezielte Intuitionstraining, viele Übungen, die die Wahrnehmung fördern, weg vom logisch-rationalen Erfassen der Zusammenhänge.
Dr. Verena Breitenbach, Stefan Esser, Mankau Verlag, Murnau, 2009, ISBN 978-3-938396-29-2

zurück zur Übersicht dieser Ausgabe
Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
parashop24
Menü