Die Paracelsus Ausbildung zum Osteopathen

Paracelsus bietet als einzige bundesweit organisierte Ausbildungsinstitution für naturheilkundliche Verfahren eine Ausbildung zum Osteopathen an, die sowohl als zusätzliche Qualifikation für bereits zugelassene Heilpraktiker, Ärzte oder Physiotherapeuten als auch für Interessenten ohne medizinische Vorbildung geeignet ist.

Wenn Sie eine mit rund 30 Monaten zeitlich übersichtliche, kompakte und dabei anspruchsvolle Ausbildung suchen, dann ist Paracelsus der richtige Partner für Sie.
Die Ausbildung umfasst insgesamt mindestens 1.350 Unterrichtsstunden, findet vornehmlich an Wochenenden, Abenden sowie in zentralen Intensivwochen statt und ist somit auch nebenberuflich absolvierbar.
Praxiserfahrene Dozentinnen und Dozenten vermitteln die basismedizinischen Grundlagen sowie die Osteopathie in Theorie und Praxis. Im Mittelpunkt stehen das Erlernen und praktische Üben der osteopathischen Techniken im Hinblick auf die künftige Praxistätigkeit.

Die Ausbildung wurde zusammen mit dem Verband Freier Osteopathen e.V. (VFO) entwickelt und führt über die Verbandsprüfung und -zertifizierung zur möglichen Kassenanerkennung. Mit dieser Ausbildung können die Absolventen bei Erfüllung der hierfür notwendigen Voraussetzungen im ärztlichen Auftrag tätig werden. Verbindet der Absolvent die Osteopathie-Ausbildung mit der Vorbereitung auf die amtsärztliche Zulassung als Heilpraktiker, kann er Osteopathie (und jede andere geeignete Therapieform) mit der erworbenen Heilerlaubnis auf der erweiterten Rechtsgrundlage auch ohne ärztliche Verordnung selbständig anwenden.

Wichtig zu wissen: Der modulare Aufbau des Studiums ermöglicht eine Verkürzung, wenn Vorkenntnisse vorhanden sind (Details finden Sie unter "Studienwege").

Osteopathie Ausbildung Kontakt


Osteopathie Ausbildung Infomaterial Info-PDF
VFO e.V.