Übersicht dieser Ausgabe    Alle Paracelsus Magazine

aus dem Paracelsus Magazin: Ausgabe 4/2022

Meine Paracelsus Schule – CHEMNITZ

Katrin Herold
Studienleiterin und Tierheilpraktikerin

Nach meiner kaufmännischen Ausbildung war ich viele Jahre im Außendienst tätig und gründete 2010 eine Personalagentur. Kurz darauf absolvierte ich die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin an der Paracelsus Schule Chemnitz mit den Schwerpunkten TCVM und Akupunktur für Tiere. Ich erfüllte mir damit einen Traum, da die Naturheilkunde privat schon immer eine wichtige Rolle in meinem Leben spielte.

Als ich im Juni 2020 den Posten der Studienleitung an der Paracelsus Schule Chemnitz antrat, war ich begeistert, da dies eine vielseitige Aufgabe ist: Beratung der Interessenten, Schüler und Seminarteilnehmer, Planung der Kurse in Zusammenarbeit mit den Dozenten etc. Es ist ein sehr schönes und herzliches Miteinander. Die Kommunikation mit Schülerbetreuung, Seminarabteilung und anderen Studienleitungen funktioniert super; es wird immer schnell geholfen. Ich kann behaupten, dass ich täglich mit tollen Menschen zu tun habe, die ähnlich denken und in der Heilkunde eine Alternative sehen, um anderen helfen zu können. Zudem habe ich die Möglichkeit, weiterhin meiner Tätigkeit als Tierheilpraktikerin nachzugehen.

Als Studienleiterin ist es für mich eine Herzensangelegenheit, glückliche Studenten und Seminarteilnehmer zu haben, die sich bei uns gut aufgehoben fühlen, indem sie genau das lernen, was ihren Vorstellungen entspricht. Dann kommen sie auch gerne wieder. Auch unsere Dozenten sind von zentraler Bedeutung: Sie sollen gute Arbeit leisten und sich bei uns wohlfühlen. Ich bin für jeden da und habe immer ein offenes Ohr.

Mir bereitet es große Freude, zu sehen, wie die Schule stetig wächst und wir positive Rückmeldungen von Dozenten und Teilnehmern erhalten. Die Besonderheiten unserer Chemnitzer Schule sind – neben einer richtig guten Energie – ihre tolle Lage und die Top-Dozenten. In diesem Zusammenhang möchte ich auf die heuer anstehenden größeren Fachausbildungen hinweisen: Kinderheilpraktiker, Yoga, Schamanismus, Kunst- und Kreativtherapie. Das Osteopathie-Studium lässt sich bei uns innerhalb von 30 Monaten abschließen, mit der Möglichkeit, parallel den Heilpraktiker zu absolvieren.

Aktuell liegt mir besonders am Herzen, dass die Menschen wieder in die Lage versetzt werden, nachhaltig zu entspannen, zur Ruhe zu kommen und etwas für sich selbst zu tun. Ich freue mich, sowohl persönlich als auch in meiner Funktion als Studienleiterin jeden Tag die Chance zu haben, mit Herzblut und Engagement für die Naturheilkunde und ein herzliches Miteinander arbeiten zu dürfen!

zurück zur Übersicht dieser Ausgabe
Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Menü