Qigong

Qigong, das sind spezielle Wahrnehmungs-, Konzentrations- und Bewegungsübungen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie lassen die Lebenskraft (Qi) wieder ungehindert fließen, stärken die Funktionen aller Organe und Sinne, der Mensch fühlt sich gesünder und in Harmonie mit seiner Umwelt. Qigong wird präventiv und therapeutisch eingesetzt. Ärzte, Heilpraktiker, Psychologische Berater, Masseure, Betreuer in Pflege und Trainer im Fitness- und Wellnessbereich nutzen die Wirkungen der Methode in zunehmendem Umfang.

Unterteilungen

Neigong (innere Übungen)
Sie betonen vor allem die innere Bewegung der Energie, dessen Sammlung und Transformation. Die körperlichen Bewegungen werden deshalb ganz ohne Kraft ausgeführt, sind meist sanft und fließend. Die Energie wird zuerst im Inneren entwickelt und dann in den ganzen Körper über die Leitbahnen verteilt.

Waigong (äußere Übungen)
Sie betonen die körperliche Arbeit, bilden vor allem die Muskeln aus und wirken allgemein kräftigend. Sie entwickeln die Energie durch die Bewegung und leiten es erst danach in die Tiefe des Körpers.

Jinggong (Ruheübungen)
Diese Bezeichnung verwendet man für alle körperlich passiven Übungen. Sie werden im Liegen, Sitzen oder Stehen ausgeführt und bezwecken eine vollkommene Entspannung des Körpers, eine Regulierung des Atems und ein Nach-Innen-Wenden des Geistes.

Donggong (bewegte Übungen)
Dies ist die Bezeichnung für die körperlich aktiven Übungen. Sie bestehen aus Bewegungsabfolgen, die eine Koordination von Bewusstsein und Atem mit den Bewegungen des Körpers bezwecken, um eine Kontrolle der Energie zu erreichen.

Alle alten Qigong-Übungen beruhen auf den Erkenntnissen der Traditionellen Chinesischen Medizin und dürfen nicht mit den Ideen des westlichen Sports verwechselt werden. Sie sind auf die Pflege der Gesundheit, Atemschulung und Verzögerung von normalen Alterserscheinungen ausgerichtet. In allen aus der Tradition erwachsenen Stilen wird neben der körperlichen Übung eine spirituelle Entwicklung angestrebt, die den Menschen in psychologischer und moralischer Hinsicht schult. Qigong ist eingebettet in eine Lebensphilosophie und Lebensweise.

Dennoch kann es natürlich auch von jedermann auch ohne Wissen um diesen Hintergrund ausgeübt werden, zur Gesundung, Regeneration in der Naturheilpraxis oder zur Vitalisierung bzw. inneren Ruhe im Wellnessbereich oder zur persönlichen Weiterentwicklung. Auch wenn die chinesische Philosophie dahinter nicht bekannt ist, tun diese Übungen ihre tiefgreifende Wirkung in Richtung Ausgleich von Yin und Yang, Harmonie, Gelassenheit und einer völlig neuen Wahrnehmung des Lebens, was dieses auch auf gesündere Weise erfahren und verarbeiten lässt.

Fachausbildungen & Seminare zum Thema Qigong

Wählen Sie Ihre Paracelsus Schule:
Seminar Ort Datum Dozent
Qigong - Entspannungsübungen 2 Dresden

14.12.2018 Jörg Weyand
Qigong für die Wirbelsäule 1 Passau

15.12.2018 Eva Maria Lechner
Ausbildung z. Qigong – Übungsleiter/in gemäß § 20 SGB 1 Kassel

05.01.2019 HP/HP Psy Gabriela Fuhrmann
Ausbildung z. Qigong – Übungsleiter/in gemäß § 20 SGB 1 SeminarOrt Kassel (Buchung über Göttingen)

05.01.2019 HP/HP Psy Gabriela Fuhrmann
Ausbildung z. Entspannungstherapeut/in/ -trainer/in 2 Magdeburg

12.01.2019 Dozententeam
Paracelsus SchulenWir beraten Sie gerne
Hier geht's zur Paracelsus Schule Ihrer Wahl.
Besser informiert Sie möchten über aktuelle Ausbildungen, Seminare und besondere Aktionen Ihrer Paracelsus Schule informiert werden? Einfach Name und E-Mail Adresse angeben und die gewünschte Schule auswählen.

Menü